Logo Innsbruck informiert

Bilanz der Wohnsprechstunden

Stadtteilgespräche zum Thema Wohnen voller Erfolg

Im März tourte Innsbrucks Wohnungsstadtrat Andreas Wanker durch die Innsbrucker Stadtteile und nahm sich Zeit für die Fragen und Anliegen der Bevölkerung rund um das Thema Wohnen. „Durchschnittlich 30 bis 40 Personen kamen zu den neun Sprechstundenterminen im März.“ resümiert Stadtrat Andreas Wanker. „Aufgrund des großen Interesses der Bürgerinnen und Bürger und den positiven Rückmeldungen steht bereits jetzt fest, dass die Stadtteilsprechstunden im Herbst 2016 wieder stattfinden werden“, so der Stadtrat Andreas Wanker weiter.

Beratung vor Ort beseitigt Hürden

Die am häufigsten gestellten Anfragen betrafen die Vergabe- und Vormerkkriterien städtischer Wohnungen. Aber auch Themen, wie das Mietrechts- und Wohnungseigentumsgesetz, geplante Neubauprojekte, Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, barrierefreie Gestaltung von Wohnungen oder nachträgliche Lifteinbauten spielten eine Rolle. „Es gab auch Fälle von Unstimmigkeiten mit der Nachbarschaft bzw. der Hausverwaltung. Hier gilt es immer, sich beide Seiten anzuhören, um Irrtümer aufklären oder zwischen den Parteien vermitteln zu können“, erklärt Stadtrat Andreas Wanker.

Objektive und soziale Vergabe

Die Stadt Innsbruck vergibt über 16.000 Wohnungen, zehntausende InsbruckerInnen leben sozusagen mit der Stadt. Dabei ist der Großteil der BewohnerInnen sehr zufrieden. „Das Punktesystem der städtischen Vergaberichtlinie berücksichtigt eine Vielzahl von Faktoren und ermöglicht uns somit eine objektive und soziale Wohnungsvergabe“, betont der Wohnungsstadtrat Andreas Wanker in diesem Zusammenhang.

Weitere Informationen und Sprechstunden

Neben dieser Sprechstundenoffensive bietet Stadtrat Andreas Wanker in dringenden Fällen auch individuelle Gesprächstermine im Stadtmagistrat an. Auskünfte zur städtischen Wohnungsvergabe erteilt neben dem Büro des Wohnungsstadtrates (Tel: +43 512 5360 1305) das Referat für Wohnungsvergabe (Tel: +43 512 5360 2128, E-Mail: post.wohnungsservice@innsbruck.gv.at). Das Antragsformular sowie die Richtlinien stehen auch als Download auf der Homepage der Stadt Innsbruck bereit.

Rückfragehinweis:

Stadtrat Andreas Wanker,

+43 512 5360 1301