Logo Innsbruck informiert
81765608_0.jpg

Sportlerehrung der Stadt Innsbruck

178 SportlerInnen wurde zu ihren Erfolgen gratuliert
Die sportliche Elite Innsbrucks, darunter zahlreiche OlympiasiegerInnen, Welt- und EuropameisterInnen, Weltcup- und Europacup GesamtsiegerInnen sowie Österreichische StaatsmeisterInnen, im Rahmen eines Festaktes im Messe Forum Innsbruck, wurden am 07. Mai von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und dem für Sport zuständigen Vizebürgermeister Christoph Kaufmann ausgezeichnet. Insgesamt wurde 178 SportlerInnen zu ihren Leistungen im Jahr 2013 gratuliert. Daneben waren auch noch 209 SportehrenzeichenträgerInnen, 72 FunktionärInnen und PräsidentInnen sowie 55 Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft geladen. Organisiert wurde der Festakt vom städtischen Sportamt.

„Es ist mir eine Freude, so viele erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler ehren zu dürfen. Sie sind nicht nur Aushängeschilder der Stadt, auf die wir stolz sein können, sondern auch große Vorbilder für die Jugend“, so Bürgermeisterin Oppitz-Plörer: „An dieser Stelle darf ich mich aber auch bei allen – oft ehrenamtlich tätigen – Funktionärinnen und Funktionären bedanken, ohne deren unermüdlichen Einsatz diese tollen Leistungen nicht möglich wären.“

„Innsbruck ist eine ausgesprochen sportaffine Stadt, dies beweisen die über 350 Sportvereine sowie die Tatsache, dass die Tiroler Landeshauptstadt bereits drei Mal (1964,1976 und 2012) Austragungsort Olympischer Winterspiele war“, freute sich Vizebürgermeister Kaufmann über das „Get togehter“ mit Innsbrucks Sportelite.

Städtisches Bekenntnis zum Sport
Der Innsbrucker Stadtpolitik ist es sehr wichtig, laufend in die Verbesserung bzw. den Ausbau der Infrastruktur zu investieren. Der Spitzensport wird als Zugpferd für den Breitensport gewertet. Dies schlägt sich auch im Budget 2014 nieder: Insgesamt steht dem Sport in der Stadt Innsbruck heuer im ordentlichen Haushalt 3.505.700 Euro Budget zur Verfügung, davon sind 2.518.200 Euro für Subventionen reserviert.

50 Jahre Olympia
Die Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 sowie die Youth Olympic Games 2012 sind für die weltweite Reputation Innsbrucks als Sportstadt verantwortlich. Mit den International Children Wintergames 2016 kann sich Innsbruck abermals als Host-City des Sports positionieren.

Die Sportlerehrung 2013 wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zu „50 Jahre Olympia“ veranstaltet. Es wurden die Olympiafilme gezeigt und auch eine Torte mit dem Jubiläumslogo gab es zur Verkostung.
08. Mai 2014