Logo Innsbruck informiert

Sportehrenzeichen 2011

Auszeichnung für verdiente Sportlerinnen und Sportler
(RMS) Zwei Sportlerinnen und sechs Sportler ehrte die Stadt Innsbruck am 23. September im Rahmen eines Festaktes in den Ursulinensälen am Marktplatz mit dem Sportehrenzeichen. „Sie haben viel für Innsbruck geleistet und sind ein positives Vorbild für die Menschen in unserer Stadt“, dankte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer den Geehrten Mag. Walter Freytag, Mag.a Petra Gabrielli, Gerhard Gmelin, Ing. Wolfgang Haider, Mag. Reinhold Scherer, Ing. Claudia Schmid, Vladimir Vasic sowie Mag. Michael Wanivenhaus. „Sie sind Aushängeschilder des Innsbrucker Sports“, so Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann.

Die Stadt Innsbruck unterstützt den Breiten- und Spitzensport mit zahlreichen Maßnahmen, wie neue Sportstätten beispielsweise der Errichtung einer offenen Trendsporthalle am ehemaligen WUB-Gelände, ein neues Wassersportzentrum bei der Sillmündung oder das heuer eröffnete Olympiazentrum am Sportcampus der Universität Innsbruck. 2011 fördert die Stadt Innsbruck die 318 Innsbrucker Sportvereine, in denen ca. 38.000 Mitglieder organisiert sind mit rd. 2,5 Mio. Euro.

Zur Verleihung der Ehrenzeichen waren neben zahlreichen WegbegleiterInnen der Geehrten auch die Gemeinderäte Helmut Buchacher, Christian Kogler, Lukas Krackl, Martin Praxmarer sowie Andreas Wanker, weiters Sportamtsleiter Romuald Niescher und der OSVI-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Christian Girardi gekommen.

factbox

Sportehrenzeichen
Personen, die sich um die Stadt auf dem Gebiet des Sports verdient gemacht haben, kann der Gemeinderat das „Sportehrenzeichen der Stadt Innsbruck“ verleihen. Die Ehrungen für die am 23. September 2011 geehrten SportlerInnen wurden vom Gemeinderat am 14. April 2011 beschlossen.
23. September 2011