Logo Innsbruck informiert

Sport, Spaß und Action

Vergangenes Wochenend war U-Tour bereits zum zweiten Mal in Messehalle.
BMX, Slacklining, Airtrack, Artistik, Thaiboxen, Hip Hop, Parkour, Speedtennis, Baseball und Skateboarden – dies sind nur einige der vielen Sportarten, die Tirols Jugend in den letzen drei Tagen in die Messehalle lockte. Während am Freitag knappe 900 OberstufenschülerInnen aus dem Raum Innsbruck zu Besuch waren und verschiedenste Trendsportarten in Form von Workshops ausprobieren durften, war die U-Tour Innsbruck Samstag und Sonntag für Jedermann und –frau geöffnet. Bereits vor Eventbeginn fanden sich die ersten Jugendlichen vor der Halle ein und konnten es kaum erwarten, über die BMX-Rampen zu springen, neue Moves in Parkour zu lernen, auf der Slackline zu balancieren oder auch den Adrenalin-Kick, bei einem Sprung vom Bagjump aus fünf Meter Höhe zu erleben. Den ganzen Tag über wurde die Halle regelrecht gestürmt von trendsportbegeisterten Jugendlichen, die keine Zeit zum verschnaufen hatten: zu vielfältig und zu spannend war das Angebot, das alle in Bewegung hielt.

Über den ganzen Tag verteilt fanden in den verschiedensten Sportarten auch kleine Contests statt, bei denen die Jugendlichen die Chance hatten ihr Können zu zeigen und tolle Preise zu gewinnen. So erhielten zum Beispiel die Gewinner des Skate-Contests je eine Jahreskarte für die WUB-Halle, die neue Trendsporthalle in Innsbruck, die im Dezember eröffnet wird. Die Gewinner der Airtrack und Parkour Contests durften sich über Preise von Scott und der Area47 freuen und die Skater und BMXer räumten Preise von Burton und XDouble ab.

Die U-Tour fand in Innsbruck bereits zum zweiten Mal statt und wurde wie schon im vergangenen Jahr initiiert und durchgeführt von den beiden Jugendsportprojekten der Sportunion Tirol – klickdichein.com und sportyfriday.com. „Mit den beiden Projekten setzen wir bereits seit zwei Jahren wichtige Impulse in ganz Tirol. Mit Hilfe von innovativen Sportarten und einem engagierten, jungen Trainerteam versuchen wir Jugendliche für mehr Bewegung zu begeistern und so nachhaltig zur gesundheitsorientierten Förderung aller jungen Tiroler und Tirolerinnen beizutragen“ so der Präsident der Tiroler Sportunion Günther Mitterbauer. In Kooperation mit Trendsportvereinen, jungen Trainern und Profis werden Workshops, Ausbildungen und Events organisiert, die das junge Publikum ansprechen. Auch die Themen „Lifestyle“ & „Medien“ spielen bei der Umsetzung der Projekte eine große Rolle. So fanden am Samstag zum Beispiel auch 3 Medien-Workshops für Jugendliche statt, die bereits im Vorhinein ausgebucht waren: Graffiti, DJ und Sportfotografie.

Die Highlights der drei Tage waren mitunter die Showeinlagen der BMX-Crew „RIP BMX IBK“, der Freerunner unter der Leitung von Parkour-Profi Luggi Steiner und des Slackliner Adrian Muhr, der versuchte eine 40 Meter lange Rodeo-Line zu überqueren.
Dank gilt an dieser Stelle den Vereinen und Trainern, die ihre Sportarten an beiden Tagen präsentierten und die Workshops betreuten. Des Weiteren gilt es sowohl den zahlreichen Sponsoren, allen voran der Raiffeisen Bank, zu danken als auch der Stadt Innsbruck und der Alpinmesse, die bereits zum zweiten Mal wichtiger Partner bei der Durchführung dieser Veranstaltung war.
07. November 2011