Logo Innsbruck informiert
1349018976_0.jpg

Spannung pur

Neues Werk von Christian Kössler präsentiert
Krimispannung auf höchster Ebene bot im mittelalterlichen Ambiente des Museums Goldenes Dachl die gestrige Lesung des Tiroler Autors Christian Kössler. Dieser stellte vor zahlreichen ZuhörerInnen sein neues Buch „Tiroler Sensenmann-Blues“ vor. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte Thomas Kuen mit Gitarre und Didgeridoo.

Spannung ist garantiert
Eine illustre Runde von Krimiautoren, die sich auf einer Alm zum gemütlichen Lesemarathon treffen, gerät durch einen harmlosen Anruf in Aufruhr. Unheimliche Machenschaften, Morddrohungen und finstere Pläne halten Einzug in die idyllische Berghütte.

Der Autor
Christian Kössler wurde am 1. Dezember 1975 in Innsbruck geboren. Er ist Schriftsteller und als Bibliothekar an der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol tätig. Schwerpunkt in seinen Werken sind makabere, aber auch unheimliche Erzählungen, die Kössler mit Tiroler Lokalkolorit und schwarzem Humor verbindet. Seit 2007 ist er mit Leseabenden, Autorenstunden und kulinarischen Lesungen – unter anderem in Innsbruck, Wien und Bozen – unterwegs. Er spielte lange Jahre als Torhüter im Tiroler Fußball-Unterhaus und hat mehrere Einsätze im Tor des österreichischen Fußball-Literaten-Nationalteams vorzuweisen.
04. April 2014