Logo Innsbruck informiert
11064419_0.jpg

Sommer-Kindergärten in Innsbruck

Stadt Innsbruck öffnet im Sommer 861 Kindern den Sommer-Kindergarten
7,5 % mehr Kinder als im letzten Jahr! Stadt Innsbruck bietet mit insgesamt 13 Sommerbetrieben ein flächendeckendes Angebot!
Exakt 861 Kinder werden heuer einen der neun Sommer-Kindergärten bzw. einen der vier Sommer-Horte besuchen – das sind um 7,5 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Mit insgesamt 13 Sommerbetrieben öffnet die Stadt in den Ferienmonaten mehr als 35 Prozent ihrer Einrichtungen und bietet so auch in der Ferienzeit verlässliche Betreuungsmöglichkeiten für Kinder berufstätiger Eltern.

Wie gut das Angebot der Stadt angenommen wird, zeigen auch die Mittagstischzahlen: Von den 861 Kindern nehmen 612 das Essen in den Kindergärten bzw. Schülerhorten ein.

„Auf den steigenden Betreuungsbedarf reagiert die Stadt seit Jahren. So haben in diesem Jahr wieder um zwei Kindergärten mehr als 2010 geöffnet“, betont der zuständige Vizebürgermeister Christoph Kaufmann. Neu sind heuer die Sommeröffnung der Kindergärten Bachlechnerstraße und Walderkammweg. Im vergangenen Sommer kam als zusätzlicher Hort der Schülerhort Angergasse dazu. Zudem stellt die Stadt Innsbruck den Kindergarten Igls einem externen Verein mietfrei für die Sommerbetreuung zur Verfügung.

Die Sommer-Kindergärten und Sommerhorte haben vom 11. Juli bis zum 26. August geöffnet. Selbstverständlich bieten alle Betriebe Mittagstische an.

Im Mittelpunkt der Ferienbetreuung stehen zahlreiche Spielmöglichkeiten und viel Bewegung an der frischen Luft. Alle Sommer-Kindergärten und Sommerhorte verfügen über große Freiflächen, aber auch genügend Rückzugsmöglichkeiten. Für die qualitätsvolle Betreuung sorgen die MitarbeiterInnen der Stadt, die auch während des Jahres in den Kindergärten und Schülerhorten im Einsatz sind. Insgesamt sind mehr als 160 PädagogInnen, über 80 AssistentInnen und 24 Ferialis im Sommer eingeteilt.
12. Juli 2011