Logo Innsbruck informiert
190842098_0.jpg

SMV Tirol feierte 30-jähriges Bestehen

Angebot als wichtiger Beitrag für soziales Gefüge im Land
Mit einem Jazz-Brunch feierte der Sozial-Medizinische Verein Tirol (SMV Tirol) am 14. September 2013 im Cafe des Wohnheimes Saggen sein 30-jähriges Bestehen.

Bei der Feierstunde konnte Obmann OA Dr. Wolfgang Halder neben zahlreichen Klienten, Mitarbeitern und Vorstandsmitgliedern auch Landessanitätsdirektor Hofrat Dr. Franz Katzgraber, in Vertretung des Landes Tirol, sowie Vizebürgermeister Christoph Kaufmann für die Stadtgemeinde Innsbruck begrüßen.

„Wenn ein Verein seit 30 Jahren besteht, müssen die Ideen, die dahinter standen und stehen, sinnvoll und wertvoll sein“, fasste Vereinsobmann Dr. Halder die Vereinsgeschichte von der Gründungszeit bis heute in wenigen Worten zusammen. „Die von unserem Verein und insbesondere von den Mitarbeiterinnen geleisteten Betreuungsstunden sind ein relevanter Teil im Sozialgefüge von Land Tirol und Stadt Innsbruck. Eine Leistung, die von Land Tirol und Stadt Innsbruck erfreulicherweise auch immer wieder entsprechende politische und finanzielle Unterstützung erfährt. Diese Unterstützung steht als Symbol für die Wertschätzung unserer Arbeit, wofür wir herzlich danken möchten.“

Als „wichtige Stütze für unsere alten Mitbürgerinnen und Mitbürger“ würdigte Landessanitätsdirektor Dr. Katzgraber die Arbeit des SMV Tirol in seinen Grußworten. „Sie ermöglichen es jenen Menschen in ihren eigenen vier Wänden betreut und gepflegt zu werden, die noch weit vom Bedarf einer stationären Pflege entfernt sind, allerdings ganz alleine daheim auch nicht mehr alle Aufgaben selbst erledigen können. Sie füllen die Lücke, die den Menschen hilft, ihre Selbständigkeit zu erhalten.“

„Zwischen 15.000 und 16.000 geleistete Betreuungsstunden pro Jahr, das sagt sehr viel darüber aus, welchen Beitrag der SMV Tirol dazu leistet, dass älter Menschen möglichst lange in ihren Wohnungen bleiben können. Dieses Anliegen ist auch der Stadt Innsbruck sehr wichtig“, überbrachte Vizebürgermeister Christoph Kaufmann die Glückwünsche der Stadt Innsbruck und sprach seinen Dank dafür aus, „dass über so viele Jahre ein so hoher Standard in der Betreuung älterer Mitbürger gehalten wurde. Die Stadt Innsbruck wird dem SMV Tirol auch in Zukunft bei der Erfüllung seiner Aufgaben hilfreich zur Seite stehen.“

Bei anregenden Gesprächen fand die 30-Jahr-Feier des Sozial-Medizinischen Vereins Tirol einen gemütlichen Ausklang.
17. September 2013