Logo Innsbruck informiert
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann übergab die Freikarten für die Schlick2000 in winterlicher Umgebung an Jugendland-Geschäftsführer Reinhard Halder (1.v.l.) und den pädagogischen Leiter Klaus Püspök (1.v.r.). Ihre jungen BegleiterInnen freuten sich sichtlich darüber.
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann übergab die Freikarten für die Schlick2000 in winterlicher Umgebung an Jugendland-Geschäftsführer Reinhard Halder (1.v.l.) und den pädagogischen Leiter Klaus Püspök (1.v.r.). Ihre jungen BegleiterInnen freuten sich sichtlich darüber.

Skispass für’s Jugendland

40 Tagesskipässe für das Skigebiet Schlick2000 wurden Anfang Februar von Vizebürgermeister Christoph Kaufmann an das Jugendland übergeben. Damit soll den Kindern, die im Kinder- und Jugendheim Jugendland wohnen, eine Freude gemacht und ein Skitag ermöglicht werden. Vizebürgermeister Kaufmann betonte die Wichtigkeit der Aktion: „Wir wollen den Kindern eine Freude machen. Das gelingt mit den Skikarten sichtlich. Das Jugendland gibt jungen Menschen eine Chance in geregelten Verhältnissen aufzuwachsen. Diese Chance sollte jedes Kind haben, deshalb ist die Institution auch so wichtig.“

Aufgrund ihrer Eigenschaft als Grundstückseigentümerin im Skigebiet Schlick2000 erhält die Stadt Innsbruck im Rahmen des Überlassungsvertrages jedes Jahr mehrere Freikarten. Diese werden stets an junge BürgerInnen weitergegeben. Das Jugendland darf sich nach 2012 bereits zum zweiten Mal über die gratis Skikarten freuen. (DH)