Logo Innsbruck informiert
981704889_0.jpg

Skifreikarten an Jugendland verschenkt

Stadt schenkt jungen InnsbruckerInnen einen Tag lang Spaß im Schnee.
Einen ganzen Tag im Schnee genießen, über die Pisten sausen und sich sportlich betätigen: Dies ermöglicht die Stadt Innsbruck den BewohnerInnen des Kinder und Jugendheimes Jugendland. Sozialreferent Vizebürgermeister Franz X. Gruber übergab am 9. Jänner 2012 dem Geschäftsführer des Vereins Jugendland Dr. Reinhard Halder 60 Freikarten für das Skigebiet Schlick2000 und drei Punktekarten für die Mutterer Alm.

„Es freut mich sehr, dass wir mit diesen Tageskarten jungen Menschen die Möglichkeit geben können, Sport und Bewegung in der freien Natur auszuüben“, so der Vizebürgermeister zu den beiden Heimbewohnern Rocky und Altan, die voller Freude die Freikarten entgegennahmen. Geschäftsführer Halder bedankte sich für die Geste und versicherte, dass die Jugendlichen gemeinsam mit ihren BetreuerInnen viel Spaß haben werden. Gerade in diesem Jahr seien auch im Verein Jugendland sehr viele Jugendliche auf den Geschmack gekommen, Snowboarden und Skifahren zu erlernen.

Jedes Jahr erhält die Stadt Innsbruck aufgrund ihrer Eigenschaft als Grundstückseigentümer im Skigebiet Schlick (die Stadt ist im Besitz der Froneben-Alm) im Rahmen des Überlassungsvertrages mehrere Freikarten, die sie an SchülerInnen in Innsbruck weitergibt. Heuer wurden die Karten zum ersten Mal an den Verein Jugendland vergeben
10. Jänner 2012