Logo Innsbruck informiert
1290654056_0.jpg

Sicherheit trotz Bauarbeiten

Funktionsbereitschaft eines Tanklöschfahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr Hötting
Um die dortigen Wasserleitungen auszutauschen, finden vom 8. Juli bis voraussichtlich 5. August in der Schneeburggasse (im Bereich der Hausnummern 4 bis 24) Grabungsarbeiten statt. Während dieser Arbeiten kann der Straßenabschnitt nicht befahren werden. Seitens der Feuerwehr wurden im sensiblen Ortskern des Stadtteils Hötting Kompensationsmaßnahmen getroffen, welche den Brandschutz und die Sicherheit der AnrainerInnen weiterhin gewährleisten.

Innsbrucks Feuerwehren im Einsatz für die BürgerInnen
Für die Dauer der Bauarbeiten wird ein Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Hötting bei der Gärtnerei Heiss am Kohlweg 4 stationiert und eigenständig in Funktionsbereitschaft gehalten. Außerdem wird sowohl von der Berufsfeuerwehr Innsbruck als auch von der Freiwilligen Feuerwehr Hötting die Lage vor Ort periodisch überprüft.

Im Falle einer Brandmeldung aus dem Schutzbereich Hötting wird die Freiwillige Feuerwehr Hötting ausnahmslos mitalarmiert. Bei größeren Brandschadensereignissen wird von der Leitstelle Tirol zudem das Wasserwerk der IKB (Innsbrucker Kommunalbetriebe AG) alarmiert, um die Wasserleistung zu erhöhen. Trotz der Straßensperre ist es der Feuerwehr über Ersatzstraßen jederzeit möglich, den Einsatzort zu erreichen: Die Zufahrt zu den Objekten im Dorfkern erfolgt über die Höttinger Gasse, Schulgasse und Bachgasse bzw. im Westen über die Schneeburggasse.
08. Juli 2013