Logo Innsbruck informiert

SeniorInnenticket voller Erfolg

Tirolweites Öffi-Ticket kommt vor allem in Innsbruck gut an

Die noch relativ neue Form des SeniorInnen-Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel kommt besonders in Innsbruck gut an. Insgesamt wurden 18.940 Tickets an Tiroler SeniorInnen verkauft, rund 50 Prozent davon kommen aus der Landeshauptstadt. Die für Verkehrsmanagement zuständige Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider zeigt sich erfreut: „Die Zahlen zeigen, dass sich die günstige Öffi-Karte für SeniorInnen gelohnt hat. Es ist wichtig, auch der älteren Bevölkerung die Möglichkeit auf Mobilität zu garantieren. Besonders in der Stadt Innsbruck wird das Angebot sehr gut angenommen.“

Das Jahresticket ist für das komplette Infrastrukturnetz in Tirol inklusive Stadtverkehr gültig. Für Personen über 61 Jahren ist das Ticket seit Februar 2013 um 240 Euro erhältlich. SeniorInnen die das 76. Lebensjahr erreicht haben, erhalten das Ticket bereits um 120 Euro.

Auch neues SchülerInnen-Lehrlings-Ticket (SL-Ticket) gut angenommen

Für SchülerInnen und Lehrlinge gibt es ein eigenes, günstiges SchülerInnen- und Lehrlingsticket um 96 Euro, das tirolweit gültig ist. Mit diesem sind derzeit mehr als 5.800 Innsbrucker SchülerInnen und Lehrlinge unterwegs. Mehr als 5.000 SchülerInnen nehmen die einfache Streckenkarte um 19.60 Euro in Anspruch.

Tarifreform in Planung

Die Umsetzung der neuen Tarifreform für die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt Innsbruck steht kurz bevor. Derzeit laufen die Planungen für die Neuerungen auf Hochtouren. (DH)