Logo Innsbruck informiert
200190429_0.jpg

Schwedischer Botschafter zu Gast in Innsbruck

Der schwedische Botschafter Nils Daag mit Gattin Ulla im Rathaus.
Besuch vom Schwedischen Botschafter Nils Daag bekam Innsbrucks Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, der den Diplomaten in Vertretung von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer empfing. Der Botschafter beehrte am 19. April in Begleitung seiner Gattin Ulla Daag und des Schwedischen Honorarkonsuls in Innsbruck Mag. Johannes Marsoner das Rathaus.

„Ich darf Sie herzlich in Innsbruck und Tirol willkommen heißen“, begrüßte Vizebürgermeister Kaufmann die Gäste, die seit gestern in Innsbruck weilten.

„Als Botschafter kann man nicht nur in Wien bleiben, man muss herumfahren und ganz Österreich kennenlernen“, erklärte Nils Daag.

Er berichtete weiter, dass jährlich 250.000 Nächtigungen in Tirol auf Schweden entfallen. Nach dem Gespräch über den Tourismus in Innsbruck, folgten Themen wie Integrationspolitik oder die gute Finanzlage Innsbrucks.

Der Botschafter und seine Gattin haben bereits die Swarovski Kristallwelten besichtigt. Auf dem Programm stehen noch ein Besuch bei Landeshauptmann Dr. Günther Platter und eine Besichtigung des Tirol Panoramas und der Bergisel-Schanze.

Nils Daag
Der 1948 in Stockholm geborene Nils Daag studierte Betriebswirtschaftslehre, Politikwissenschaft sowie Geschichte und erhielt anschließend ein Gaststipendiat an der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, bevor er seine diplomatische Karriere antrat. Der Schwedische Botschafter kann auf einen reichen Erfahrungsschatz in diesem Bereich zurückblicken: So war er unter anderem in der Botschaft in Washington D. C. und London tätig. Von 1990 bis 1992 war er außerdem Botschafter in Zimbabwe und von 2002 bis 2006 in Irland. Seit 2011 ist Nils Daag nun Botschafter in Österreich und Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen in
Wien sowie Botschafter in Slowenien und in der Slowakei (mit Sitz in Wien).

19. April 2012