Logo Innsbruck informiert

Schulen präsentieren sich sportlich und sozial

Städtische Schulen zeichnen sich laufend durch unterschiedliche Projekte und Ehrungen aus.

„Ein Herz für Flüchtlinge“

Unter diesem Motto stellten SchülerInnen der Polytechnischen Schule Innsbruck liebevoll gestaltete Adventdekorationen her, die anschließend verkauft wurden. Der Reinerlös von 1.650 Euro des Projekts kommt zweckgebunden Kindern von Flüchtlingsheimen zugute. So können vor allem Säuglingspakete und Schulstartpakete finanziert werden.

Goldenes Schulsportgütesiegel

In der NMS Hötting-West gibt es die erste Football Akademie Österreichs. Unter anderem dafür bekam die Schule kürzlich das Schulsportgütesiegel in Gold vom Bundesministerium für Bildung und Frauen verliehen. Auch die beiden Volksschulen Hötting West und Sieglanger wurden mit der Auszeichnung geehrt. Die NMS Wilten bekam die Auszeichnung in Silber, die VS Barmherzige Schwestern freute sich über Bronze. Als Kriterien werden unter anderem die Stundenzahl in Bewegung und Sport, die Zahl und die Ausstattung der Sportstätten, die Abhaltung sportlicher Schulveranstaltungen, die Teilnahme an Schulsportwettkämpfen und die Qualifikation der Sportlehrer/innen herangezogen.

Benefizbiathlon – NMS Gabelsbergerstraße

Zahlreiche Volksschulen haben Ende des vergangenen Jahres am „Benefizbiathlon“ teilgenommen, einer Aktion zu Gunsten des Flüchtlingsheim Trientlgasse der von SchülerInnen der NMS Gabelsbergerstraße organisiert wurde. Zusätzlich zum sportlichen Wettkampf (Laufen und Dosenschießen) konnten ca. 1.800 Euro von heimischen Unternehmen gesammelt und für Kinder aus dem Flüchtlingsheim gespendet werden. Diese bekommen damit die Möglichkeit an unterschiedlichen Schulveranstaltungen teilzunehmen. Außerdem haben die teilnehmenden VolksschülerInnen einiges zum Thema Flüchtlinge gelernt.

Willkommenstorte für Kinder im Verteilerzentrum Hötting-West

SchülerInnen der Klasse 3b der Neuen Mittelschule Hötting West haben kurz vor Weihnachten für Kinder aus dem Verteilerzentrum, die Dienstags und Freitags in den Räumen der Tagesbetreuung Deutschunterreicht, den Freiwillige halten, besuchen, eine große Sachertorte mit Österreichfähnchen und einem „Herzlich Willkommen“-Schriftzug gebacken. Dazu gab es Säfte und einen entspannten Nachmittag, bei dem das Kennenlernen im Mittelpunkt stand. (DH)