Logo Innsbruck informiert
393598834_0.jpg

Schützenkompanie Igls/Vill zu Besuch im Rathaus

Einladung zur Igler Bergweihnacht am 23. Dezember.
Am 17. November besuchte eine Abordnung der Schützenkompanie Igls/Vill Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer im Rathaus. Obmann Lothar Zimak und der stellvertretende Schriftführer Herwig Zöttl erörterten mit der Bürgermeisterin verschiedene Themen, die nicht nur für die Kompanie, sondern auch für den Stadtteil von Interesse sind.

Das Thema Schützenheim ist für die Kompanie ein besonderes Anliegen. Die Mehrfachnutzung des Igler Vereinshauses durch Kindergarten oder Volksschule führt auch für die Schützenkompanie zu Platzproblemen. Obmann Zimak deponierte das Interesse der Kompanie Igls/Vill an der Einrichtung eines größeren Schützenheimes.

Bgm. Oppitz-Plörer betonte, die Wünsche der Kompanie ernst zu nehmen, erinnerte allerdings daran, dass im Lauf der nächsten Monate größere Summen seitens der Stadt Innsbruck in Bauvorhaben im Stadtteil Igls fließen werden – etwa beim Neubau des Vorplatzes der Patscherkofelbahn. „Wir können die einzelnen Punkte nur Schritt für Schritt angehen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir auch hier eine für alle Seiten befriedigende Lösung finden werden“, so die Bürgermeisterin.

Gleichzeitig nützte die Delegation die Gelegenheit, Bgm. Oppitz-Plörer zur Bergweihnacht am 23. Dezember einzuladen. Die Stadt Innsbruck subventioniert diese Veranstaltung mit einem Unkostenbeitrag.

Abschließend überbrachten Obmann Zimak und Festobmann Zöttl noch die Einladung für das große Bataillonsfest Igls von 23. bis 25. September 2011.
17. November 2010