Logo Innsbruck informiert
Eine Innsbrucker Delegation stattete der Partnerstadt Sarajevo einen Besuch ab.
Eine Innsbrucker Delegation stattete der Partnerstadt Sarajevo einen Besuch ab.

Innsbrucker Delegation besuchte Sarajevo

Eine Delegation aus der Tiroler Landeshauptstadt stattete kürzlich Innsbrucks Partnerstadt Sarajevo einen Besuch ab. Begleitet wurden sie dabei von 50 Jugendlichen unterschiedlichen religiösen Hintergrunds. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer betont die Wichtigkeit der Städtepartnerschaft: „Von einer guten Partnerschaft profitieren immer beide Städte, so ist das auch bei Innsbruck und Sarajevo. Durch den fortlaufenden Wissenstransfer und Austausch kann voneinander gelernt und viel weitergegeben werden. Beispielsweise wurde in der Vergangenheit in den Bereichen Kunst oder Sport sehr gut zusammengearbeitet.“

Die Innsbrucker Delegation reiste von 30. März bis 01. April nach Bosnien.

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Oppitz-Plörer begaben sich Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Stadtrat Mag. Gerhard Fritz, sowie einige GemeinderätInnen auf die Austauschreise nach Bosnien.

Neben einer Führung durch Sarajevo, fand beispielsweise auch ein BürgermeisterInnentreffen statt, bei dem sich Innsbrucks Bürgermeisterin mit ihrem Amtskollegen Prof. Dr. Ivo Komšić zu Gesprächen und zum Wissensaustausch traf.

Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer tauschte sich bei ihrer Auslandsreise mit ihrem Amtskollegen aus Sarajevo, Ivo Komšić, aus.
Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer tauschte sich bei ihrer Auslandsreise mit ihrem Amtskollegen aus Sarajevo, Ivo Komšić, aus.

Partnerschaft seit 35 Jahren

Die Städtepartnerschaft ist nun seit rund 35 Jahren aufrecht. Unterzeichnet wurde diese am 27. Oktober 1980 vom damaligen Innsbrucker Bürgermeister DDr. Alois Lugger und Herrn Ante Sucic. 1984 wurde Sarajevo zudem Austragungsort der Olympischen Winterspiele. Diese sowie zahlreiche Hilfeleistungen der Stadt Innsbruck während und nach der Zeit des Bosnienkrieges verdeutlichen die Nähe zwischen den beiden Partnerstädten.

Zukünftig wird auch die Partnerschaft zwischen den Universitäten intensiviert: Das IHD-Programm (Innsbrucker Hochschulkurse Deutsch) wird neu organisiert und bietet zukünftig drei StudentInnen aus Sarajevo die Möglichkeit, einen Deutschkurs in Innsbruck zu besuchen. (DH)