Logo Innsbruck informiert
1232811287_0.jpg

„Salzkruste“ in der Stadtbücherei

Autor Otto Licha liest in der Stadtbücherei aus seinen Werken.
Am Mittwoch, 25. Jänner, liest Otto Licha aus seinem Roman „Salzkruste“ und seinem im Frühjahr erscheinenden neuen Werk „Kripp“ in der Stadtbücherei Innsbruck (Colingasse 5a). Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Innsbruck in den Siebziger-, Achtziger- und Neunzigerjahren des 20. Jahrhunderts ist Handlungsort in Otto Lichas Roman „Salzkruste“. Ninas Leidenschaft für Mathematik durchdringt ihren ganzen Alltag. Klaus liebt die Natur. Die Geschichte von Klaus und Nina erzählt auch die Liebesgeschichte zwischen der Mathematik und der Natur. Nicht zu vergessen ist Rosemarie, die schauspielernde Tante von Klaus. Rosemarie kommt extra nach Innsbruck, nur um ihren Lieblingsneffen zu besuchen…

Zum Autor Otto Licha
Otto Licha lebt in Innsbruck und wurde 1952 in Wien geboren. Er studierte an der Universität Innsbruck Mathematik und Physik. Nach seinem Studium absolvierte er am Innsbrucker Konservatorium das Hauptfach Violine. Seit 1980 ist er als Autor tätig.
19. Jänner 2012