Logo Innsbruck informiert
369039786_0.jpg

Ruhige Nacht nach Großbrand im O-Dorf

Es kehrt allmählich wieder Ruhe ein
Nach dem Großbrand im Olympischen Dorf durften die BewohnerInnen gestern Abend zum größten Teil wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Lediglich der zehnte Stock ist derzeit noch für Aufräum- und Sanierungsarbeiten gesperrt. Hier beginnen heute Vormittag die Sachverständigen mit den Begehungen, Spezialfirmen sind bereits seit dem Morgen damit beschäftigt, die acht Wohnungen in der obersten Etage auszuräumen.

Das provisorisch abgedichtete Dach hält den Regenfällen stand, die Nacht verlief ruhig und ohne Zwischenfälle. Seitens der zurückgekehrten BewohnerInnen langten bisher keine negativen Rückmeldungen ein. Ein Mitarbeiter der IIG war die ganze Nacht vor Ort.

Wann die MieterInnen der zehnten Etage wieder in ihre Wohnungen einziehen können, ist derzeit noch unklar. Dr. Franz Danler, Geschäftsführer der Innsbrucker Immobiliengesellschaft, bestätigt aber, dass bereits „mit Hochdruck“ gearbeitet wird.
22. Juli 2014