Logo Innsbruck informiert

Rekordmarke auch für das Tourismusjahr 2011

Positiver Monatsabschluss für Innsbruck und seine Feriendörfer.
Grund zu großer Freude bei Innsbruck Tourismus vor der Jahresvollversammlung am
1.Dezember d. J. mit Neuwahlen.

Nachdem das Nächtigungs-Ergebnis im Oktober d. J. mit einem Zuwachs von 2,5% erneut einen positiven Monatsabschluss brachte, wurde die Sommersaison 2011 (Mai – inkl. Oktober) für Innsbruck und seine Feriendörfer mit knapp 2% Zuwachs (1.201.932 Übernachtungen) auch überraschend positiv abgeschlossen. Das Vorjahresergebnis wurde eingestellt und ein neuer Sommer-Rekord erzielt.
Überraschend deshalb, weil man nach dem im Sommer 2010 erzielten Spitzenwert im Großraum Innsbruck, auch ausgelöst durch die letztjährigen Passionsspiele im bayrischen Oberammergau, eher mit dem danach schon traditionellen Nächtigungsrückgang gerechnet hatte.

Kräftige Zuwächse aus Österreich (+3%), Niederlande (+3%), Schweiz (+8%), Spanien (+4%), Frankreich (+3%), Russland (+46%) und aus Übersee mit den starken Märkten Brasilien, China, Indien, Vereinigte Arabische Emirate sowie auch Japan, trotz der Umweltkatastrophe in Fukushima, machten das Sommer-Märchen zur Realität mit einem neue Saison-Spitzenwert.

Damit aber nicht genug.
Schon drei Jahre nach dem Rekordwert des Tourismusjahres 2008 mit der Fußball-EURO
(2.253.501 Übernachtungen) brachte das Tourismusjahr 2011 mit insgesamt 2.282.927 Übernachtungen (+1,6%) einen Langzeit-Jahresrekord seit Bestand des Tourismusverbandes Innsbruck und seinen Fusionen mit den Feriendörfern.

Zusammen mit den seit 1.1.2011 fusionierten TVB’s Tirol Mitte und Mieminger Plateau, welche ebenfalls mit rd. 3,5% Zuwachs bereinigt positiv abgeschlossen haben, kommt der Gesamtverband 2011 auf insgesamt 2.667.044 Übernachtungen im Tourismusjahr 2011. Ein Spitzenwert im Tiroler Tourismus sowie nach Wien und Salzburg auch im Österreichischen Städtetourismus.
22. November 2011