Logo Innsbruck informiert
78406595_0.jpg

„Radeln“, um Grenzen zu überwinden

RadfahrerInnen aus Krakau zu Besuch im historischen Rathaus
Unter dem Motto „4 Endpunkte von Europa“ sind zur Zeit elf RadfahrerInnen aus Krakau unterwegs nach Cabo da Roca (Portugal), dem symbolisch westlichsten Punkt des Europäischen Kontinents. Ihr Weg führt sie auch an Krakaus beiden Partnerstädten Solothurn (Schweiz) und Innsbruck vorbei. Am 13. August war die Delegation zu Gast im Bürgersaal des historischen Rathauses und machte Vizebürgermeister Christoph Kaufmann ihre Aufwartung.

„Ich darf Sie in der Tiroler Landeshauptstadt herzlich willkommen heißen und hoffe, Sie finden Zeit, die Stadt und die Gastfreundlichkeit der Menschen hier kennen zu lernen“, begrüßte der Vizebürgermeister die elfköpfige Truppe.

Eine gelebte Städtepartnerschaft
Neben der Erfüllung des Traums der RadfahrerInnen über die eigenen Grenzen zu gehen, wollen sie durch ihre Tour auch den Gedanken der Städtepartnerschaft hoch halten und fördern. Die Partnerschaft zwischen Innsbruck und Krakau besteht seit dem 19. August 1998.
14. August 2012