Logo Innsbruck informiert
869309945_0.jpg

„Prost und uns geht’s gut in Österreich!“

Der Innsbrucker Rudolf Reiter feierte seinen 100. Geburtstag.
Am Ostersonntag feierte der rüstige Jubilar seinen 100. Geburtstag. Zu diesem feierlichen Anlass gratulierte Sozialreferent Vizebürgermeister Franz X. Gruber im Namen der Stadt Innsbruck am 12. April mit einer Flasche Wein und einem Blumenstrauß. „Die Blumen sind aber sehr schön“, bedankte sich das Geburtstagskind, welches auch gerne mal bei einem guten Tropfen Wein mit den Worten „Prost und uns geht’s gut in Österreich!“ auf sein Heimatland anstößt.

Der pensionierte Polizeibeamte, dessen Frau vor 10 Jahren verstorben ist, lebt im hohen Alter alleine in seiner Wohnung im Saggen. „Nur zwei Stunden täglich kommt die Mittagsbetreuung“, erzählte Tochter Lotte, die gemeinsam mit ihrem Ehemann den Jubilar so oft es geht besucht: „Einmal die Woche holen wir unseren Papa ab und fahren in unsere Wohnung. Dafür muss er dann immer die Stufen zu seiner Wohnung im dritten Stock runter und wieder rauf gehen, aber das packt er noch sehr gut“, ist die einzige Tochter stolz auf ihren Vater.

„Es freut mich sehr, Sie bei so guter Gesundheit anzutreffen, Herr Reiter, und gratuliere herzlichst zum 100.“, freute sich Vizebürgermeister Gruber über den Gesundheitszustand des Jubilars: „Die Stadt Innsbruck ist stets darum bemüht, ein gesundes Älterwerden zu garantieren.“ Herr Reiter nimmt selbst schon seit Jahren das Innsbrucker Menuservice der ISD in Anspruch: „Das Essen schmeckt sehr gut, alles funktioniert bestens und es ist fein, dass ich mir selbst einteilen kann, wann ich esse.“

Der in Reith im Alpbachtal geborene 100-Jährige konnte sich stets fürs Spazieren, Wandern und Schwimmen begeistern: „Mit der Tivoli-Saisonkarte war er in seiner Freizeit oft in ‚seinem eigenen Garten‘, wo er sich mit Freunden und Familie zum schwimmen und ‚ratschen‘ traf“, erzählte die Tochter. Sein liebstes Hobby allerdings war das Singen, als begeisterter Tenor hat er jahrelang im Chor des Tiroler Landestheaters gesungen.
12. April 2012