Logo Innsbruck informiert
929978254_0.jpg

Preisträger-Lesung in der Stadtbücherei

Carolina Schutti und Heinz D. Heisl, lesen aus unveröffentlichten Texten.
(RMS) Die Preisträger des Literaturstipendiums der Stadt Innsbruck,
Carolina Schutti und Heinz D. Heisl, lesen aus unveröffentlichten Texten. Die Lesung findet am Mittwoch, 11. Mai 2011, um 19 Uhr in der Stadtbücherei, Colingasse 5a statt. Der Eintritt ist frei!

Die Stadt Innsbruck vergibt seit 2008 jährlich zwei Literaturstipendien zur Förderung der Innsbrucker Literaturszene. Das mit 7000 Euro dotierte „Literaturstipendium 2010“ erhielt Heinz D. Heisl. Carolina Schutti erhielt das „Literaturförderstipendium 2010“ in Höhe von 3000 Euro.

factbox

Carolina Schutti geboren 1976, lebt in Innsbruck. Sie studierte Germanistik, Anglistik/Amerikanistik und Konzertgitarre und absolvierte eine Gesangsausbildung. Schutti promovierte über Elias Canetti, lebte als Universitätslektorin in Florenz, lehrte Deutsch als Fremdsprache an der Universität Innsbruck sowie Deutsch und Englisch an mittleren und höheren Schulen und veröffentlichte literaturwissenschaftliche Aufsätze, Konferenzbeiträge und Kritiken, bevor erste Texte in Anthologien und namhaften Literaturzeitschriften erschienen. Die Autorin wurde mit mehreren Stipendien ausgezeichnet und ist Mitglied des Brenner-Forum sowie des Kuratoriums des Brenner-Archivs.
Publikation: Wer getragen wird, braucht keine Schuhe. Otto Müller Verlag, 2010

Heinz D. Heisl geboren 1952 in Innsbruck. Musikstudium am Innsbrucker Konservatorium und 1979 erster Preis beim Komponistenwettbewerb des ORF. Ende der 1980er Jahre veröffentlichte Heinz D. Heisl erste literarische Arbeiten. Zunächst Lyrik. Seit fünf Jahren arbeitet er ausschließlich als Prosa-Erzähler. Außerdem ist er als Kurator des Internationalen Literaturfestival Sprachsalz in Hall in Tirol tätig.
Publikationen (Auswahl):
Das Hirnrad. Haymon Verlag Innsbruck, 1992
Das Oraltorium. Haymon Verlag Innsbruck
Wohin ich schon immer einmal wollte. Eisenbahngeschichten. Haymon Verlag Innsbruck, 2005
Abriss. Dittrich Verlag Berlin, 2008
Greiner Dittrich Verlag Berlin, 2009
10. Mai 2011