Logo Innsbruck informiert
Die Kinder lassen beim „Kunsttreffpunkt“ ihrer Kreativität freien Lauf.
Die Kinder lassen beim „Kunsttreffpunkt“ ihrer Kreativität freien Lauf.

Osterferienzug trotzt den Wetterkapriolen

Sturmböen, Regen und sogar Schnee machen zwar vielen Kindern, die gerade ihre Osterferien genießen, einen Strich durch die Rechnung, dem Spaß beim aktuell laufenden Osterferienzug tut das Wetter allerdings keinen Abbruch. Die VeranstalterInnen der verschiedenen Programmpunkte erfreuen sich reger Teilnahme.

„Dass das Wetter in der Osterwoche oftmals nicht mitspielt, wissen wir aus der Vergangenheit. Deshalb wurden im Vorfeld auch möglichst viele wetterunabhängige Programmpunkte gewählt“, erklärt der für Kinder- und Jugendförderung zuständige Vizebürgermeister Christoph Kaufmann. So zauberten beispielsweise fleißige BäckerInnen beim gestrigen „Kunsttreffpunkt“ süße Osterhasen und erstellten wahre Kunstwerke im Trockenen.

Gardaland wartet

Heute steht ein Besuch im Gardaland in Italien auf dem Programm. Zwei Busse bringen die Kinder in den Vergnügungspark und anschließend wieder zurück in die Tiroler Landeshauptstadt. Da die Wettervorhersage für Italien weitaus freundlicher ist als für Innsbruck, steht einem Tag voller Spaß und Spannung nichts im Wege.

Auch bei den noch anstehenden Veranstaltungen fürchten sich die OrganisatorInnen nicht vor Regen oder Schnee. „Einzig der Besuch am Karfreitag im Münchner Zoo könnte ein nasses Vergnügen werden“, meint die zuständige Referentin Mag.a Birgit Hofbauer (Kinder- und Jugendförderung). (DH)