Logo Innsbruck informiert
1244874186_0.jpg

Originelle Idee bereichert Sportangebot in Innsbruck

Langlaufloipe am Campagnereiter-Areal neu errichtet.
Rund um Innsbruck wird Langlauffreunden einiges geboten – im Stadtgebiet selbst gab es bisher keine Möglichkeit, dem gesunden Sport nachzugehen.
Seit 26. Jänner ist das anders: In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Natters hat die Stadt Innsbruck am weitläufigen Campagnereiter-Areal eine öffentliche Langlaufloipe errichtet. Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Romuald Niescher (Vorstand des Sportamtes) informierten im Rahmen eines Pressegespräches über die besondere Sportstätte, die auf die Initiative einer engagierten Bürgerin zurückzuführen ist.

„Ich freue mich sehr, dass diese Loipe in Kooperation mit der Gemeinde Natters so zügig umgesetzt werden konnte“, so Sportreferent Vizebürgermeister Kaufmann. „Sie wird in den nächsten Wochen eine absolute Bereicherung im Sportangebot der Stadt darstellen. Ganz besonders freut es mich, dass wir damit einem Wunsch aus der Bevölkerung unmittelbar nachkommen konnten.“

Rasche Umsetzung
Die Idee zur Errichtung einer Loipe am über 20.000 Quadratmeter großen Campagnereiter-Areal kam Frau Christine Milleder, einer Anrainerin und leidenschaftlichen Langläuferin. Diese brachte ihren Vorschlag mit einem handgeschriebenen Brief beim zuständigen Sportamt ein, das von der Idee sofort begeistert war. Nach rechtlicher Überprüfung durch die zuständigen Stellen konnte in Kooperation mit der Gemeinde Natters, die ein entsprechendes Loipenfräsgerät zur Verfügung stellt, das Vorhaben rasch verwirklicht werden.
Wenn die Witterungs- bzw. Schneelage es erlaubt, soll die Loipe die nächsten Wochen über geöffnet bleiben. Die Benützung ist kostenlos und erfolgt auf eigene Gefahr.


26. Jänner 2012