Logo Innsbruck informiert
1157159506_0.jpg

Notwendige Baumfällung vor dem Wohnheim Saggen

Holzfäule durch "Tropfenden Schillerporling"
Im nördlichen Bereich des zum Wohnheim Saggen gehörenden Gartens befindet sich eine sehr alte, ca. 30 Meter hohe Stieleiche, deren Vitalität in den letzten Jahren deutlich nachgelassen hat (aufgelichtete Baumkrone, vermehrtes Auftreten von Totholz bis in den Starkastbereich). Als Ursache wurde der Pilz „Tropfender Schillerporling“ ausgemacht. Der Baum muss gefällt werden, da er im Absterben begriffen ist.

Die Standsicherheit des Baumes ist bereits beeinträchtigt, weshalb die Fällung aus Sicherheitsgründen von einem externen Baumsachverständigen empfohlen wurde. Die Arbeiten werden im Einvernehmen mit den Innsbrucker Sozialen Diensten in den kommenden Tagen vom städtischen Gartenamt durchgeführt.

Pilz „Tropfender Schillerporling“
Dieser Pilz greift das Wurzelsystem von Bäumen an und bewirkt dort eine Holzfäule. Das Holz wird weich und die Wurzeln können die Verankerung des Baumes im Boden immer weniger gewährleisten.
15. Mai 2013