Logo Innsbruck informiert
521946388_0.jpg

NHT-Mieter „Reichenauerstraße 97“ feiern 40er

Jubiläum für den "Verein der Mieter Reichenauerstraße 97"
Am 3. August 1973 übergab die Neue Heimat Tirol in einem damals aufsehenerregenden 14stöckigen Hochhaus im Innsbrucker Stadtteil Reichenau moderne Wohnungen samt Tiefgarage an 60 meist junge Familien. Diese gründeten zwei Jahre später den „Verein der Mieter Reichenauerstraße 97“. Zweck war laut Obmann Walter Mayerhofer, sich für das Wohl der Mieter einzusetzen und auch bei der sauberen und ordentlichen Erhaltung des Hauses mitzuwirken. Dies ist in den letzten 40 Jahren gelungen und deshalb wird gefeiert.

Wie Mayerhofer berichtet, konnten in einer guten und konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Vermieter Neue Heimat Tirol viele gemeinsame Lösungen gefunden werden. Deshalb sei es dem Verein auch ein Anliegen, sich im Namen seiner Mitglieder bei NHT-Geschäftsführer Prof. Dr. Klaus Lugger zu bedanken: „Die NHT hat für unsere Wünsche immer ein offenes Ohr gehabt.“

Von den damals 60 eingezogenen Mietparteien wohnen heute noch 35 in diesem Gebäude. Die NHT errichtete in der Folge noch weitere vier Hochhäuser gleicher Bauart in der Reichenau. Alle Mieterinnen und Mieter genießen Mayerhofer zufolge die Lage nahe am Inn mit den Promenadenwegen, das öffentliche Verkehrsnetz direkt vor der Haustüre und die Kindergärten und Schulen in unmittelbarer Nähe.

Die Miete ist erfreulich günstig und beträgt durchschnittlich bei einer 50 qm großen Wohnung inklusive Heizung und Tiefgarage € 306.-
19. Juni 2013