Logo Innsbruck informiert

Neues Grün für Sportplatz Wilten West

Wurde am 08. Oktober eröffnet.
Ob Sonne, Regen oder Schnee – der Sportplatz Besele/Wilten West gehört das ganze Jahr über zu einem der intensivsten frequentierten Spielplätze in Tirol. Durch einen neuen Kunstrasenbelag wurde der Platz nun für die Zukunft fit gemacht. Auch bei der offiziellen Eröffnung am 8. Oktober zeigten die Ehrengäste sowie die zahlreichen großen und kleinen FußballerInnen, dass das neue Spielfeld bei jedem Wetter bespielbar ist und ließen sich beim Ehrenanstoß auch von Kälte und Regentropfen nicht abhalten.

Erfreut zeigte sich folglich Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer über die Neu-Eröffnung der Freizeitanlage. „Die Stadt Innsbruck hat im Bereich Sport viel für die Innsbruckerinnen und Innsbrucker umgesetzt“, betonte Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und verwies dabei auf die Sporthalle Wilten West, den Sportplatz Fennerareal und die in Entstehung befindliche Trendsporthalle am ehemaligen WUB-Gelände. Besonders dankte Vizebgm. Kaufmann den Platzwarten für die laufende Betreuung der städtischen Anlagen.

LT-Präs. i.R. Prof. Ing. Helmut Mader, FC Veldidena-Präsident Vizebürgermeister Franz X. Gruber, SK Wilten-Präsident Christian Salcher und Tiroler Fußballverband-Bezirksobmann Franz Götsch wiesen auf die lange Geschichte des Sportplatzes und seinen Wert für die Vereinsarbeit und den Stadtteil Wilten hin. Zur Eröffnung konnte Sportamtsleiter Romuald Niescher außerdem Stadtrat Ernst Pechlaner und Sportausschussobmann GR Andreas Wanker begrüßen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Musikschule Innsbruck.

Intensive Nutzung
Der im Jahr 2001 eröffnete Kunstrasenplatz Besele/Wilten West wird durch Schulsport, Training, Meisterschaftsspiele des FC Veldidena und SK Wilten sowie zahlreiche Turniere Sommer wie Winter genutzt. Rund 140 Spiele und 840 Trainingsstunden wurden alleine im Jahr 2011 durch den Tiroler Fußballverband am Platz absolviert. Durch die intensive Nutzung des Sportplatzes war die Kunstrasenmatte verbraucht.

Sanierung des Platzes
Von Juni bis August 2011 wurden insgesamt 6600 m² Kunstrasen neu verlegt. Zusätzlich erneuert wurden die Tragschicht, die Bewässerungsanlage sowie die gesamte Flutlicht- und Beschallungsanlage. Insgesamt wurden 450.000 Euro in die Sanierung investiert. Mit der Projektabwicklung war die IIG betraut.
10. Oktober 2011