Logo Innsbruck informiert
1286792627_0.jpg

Nachwuchs-SportlerInnen vertreten Innsbruck in Südkorea

Eine Reise in die Stadt Daegu
In die südkoreanische Stadt Daegu geht die Reise von 17 jungen Innsbrucker AthletInnen. Dort werden sie vom 12. bis 17. Juli die Stadt Innsbruck bei den International Children‘s Games 2012 vertreten. Am 27. Juni erhielten sie von Sportamtsleiter Romuald Niescher und Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann die letzten Reiseinformationen und wurden für das Sportevent einheitlich eingekleidet.

Im heurigen Jahr werden die International Children‘s Games durch die Stadt Daegu (Südkorea) veranstaltet. Erwartet werden rund 2000 TeilnehmerInnen zwischen zwölf und 15 Jahren aus 80 Städten und 50 Nationen. „Neben dem sportlichen Wettkampf geht es um den kulturellen Austausch zwischen den Jugendlichen“, erläutert Vizebürgermeister Kaufmann: „Dabei können die Jugendlichen unvergessliche Eindrücke fürs spätere Leben sammeln.“

Die 17 NachwuchssportlerInnen werden in den Sportarten Schwimmen, Taekwondo beziehungsweise Leichtathletik antreten. Begleitet werden sie von vier TrainerInnen und Sportamtsleiter Romuald Niescher.

Seit dem Jahr 2003 entsendet die Stadt Innsbruck Delegationen zu den internationalen Sommerspielen, die vom Olympischen Komitee als Teil der olympischen Bewegung anerkannt sind.

http://www.icg-daegu2012.com
28. Juni 2012