Logo Innsbruck informiert
884750199_0.jpg

Musikalischer Besuch aus der Partnerstadt Freiburg

36 Mädchen der Mädchenkantorei am Freiburger Münster besuchen Innsbruck.
Die jungen Gäste aus der deutschen Partnerstadt wurden am 5. November von Gemeinderätin Herlinde Ladurner-Keuschnigg in Vertretung von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer im Bürgersaal des historischen Rathauses willkommen geheißen.

„Ihr seid der beste Beweis, dass die Partnerschaft zwischen unseren beiden Städten jung und lebendig bleibt“, so GRin Keuschnigg, die die Mädchen zwischen 11 und 19 Jahren mit einem kleinen Gastgeschenk und einer Schokolade-Schindel des Goldenen Dachls überraschte. „Wir freuen uns, dass wir in dieser wunderschönen Stadt zu Gast sein dürfen“, erklärte Chorleiterin Martina van Lengerich. „Innsbruck, ich muss dich lassen“, war das Lied, mit dem die jungen Sängerinnen abschließend eine wunderschöne Hörprobe ihres Könnens ertönen ließen.

Mädchenkantorei am Freiburger Münster
Die Mädchenkantorei am Freiburger Münster wurde 1973 gegründet. Seit Oktober 2003 wird die Leitung der Mädchenkantorei von Domkantorin Martina van Lengerich wahrgenommen. Neben Gottesdiensten und Konzerten in Freiburg und Umgebung unternimmt die Mädchenkantorei regelmäßige Konzertreisen im In- und Ausland. Nach ersten Plätzen bei Regional- und Landeswettbewerb 2009 gewann die Mädchenkantorei ebenfalls den ersten Preis beim 8. Deutschen Chorwettbewerb im Mai 2010 in Dortmund in der Kategorie Kinderchöre bis 13 Jahre. Fernseh- und Rundfunkauftritte, wie etwa beim ARD-Misereorgottesdienst und in „Der SamstagAbend“ im SWR-Fernsehen sowie CD-Aufnahmen sind ebenfalls Bestandteile der vielfältigen Aufgaben der Mädchenkantorei.

Partnerstadt Freiburg
Die Städtepartnerschaft mit der deutschen 221.000 Einwohner-Stadt Freiburg im Breisgau wurde unter Bürgermeister DDr. Alois Lugger und Oberbürgermeister Dr. Eugen Keidel am 2. Mai 1963 geschlossen. Damit ist Freiburg die älteste von sieben Partnerstädten der Stadt Innsbruck.

Freiburg war lange Zeit Sitz der Regierung der vorderösterreichischen Länder und gehörte 450 Jahre zu Österreich. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts war ein gebürtiger Innsbrucker Bürgermeister von Freiburg. Der Innsbrucker Bürgermeister in der Zeit Andreas Hofer stammte aus Freiburg. Viele Familien wanderten aus dem Breisgau nach Tirol und umgekehrt nach Freiburg aus.
05. November 2010