Logo Innsbruck informiert

Mittendrin – interkulturelle Lesematinee

Die Stadtbücherei Innsbruck lädt am 1. Oktober um 11 Uhr zur Matinee ein.
Der thematische Schwerpunkt für die kommende Veranstaltungssaison zieht sich auch durch das regelmäßig in der Stadtbücherei Innsbruck veranstaltete Schulprojekt „Wer bist du?“, in dem Schülerinnen und Schülern ermöglicht wird, Menschen mit Migrationshintergrund persönlich kennenzulernen. Die Stadtbücherei Innsbruck lädt daher am 1. Oktober um 11 Uhr unter dem Titel „Mittendrin“ zu einer Matinee zu den Themen Migration und Integration ein.

Mehrere Tiroler Autorinnen und Autoren mit Migrationshintergrund zeigen mit ihrem literarischen Schaffen, wie sehr Literatur ein brückenbauendes Medium sein kann. Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Integrationsstelle der Stadt Innsbruck und Gerald Kurdoğlu Nitsche.

Gerald Kurdoğlu Nitsche
Maler, Zeichner, Schreiber, Verleger und Vorreiter in Sachen Literatur der „Wenigerheiten“. 1996 gründete er den EYE Verlag, der sich auf Literatur der Kleinen Völker Europas spezialisiert hat.

Mišo Klarić
Geboren in Bosnien-Herzegowina, aufgewachsen in Kroatien, seit 1987 in Österreich. Studium der Südslawistik, Serbokroatisch bzw. Bosnisch-Kroatisch-Serbisch in Innsbruck: Sprachwissenschaft, Sprachbeherrschung, Literatur- und Kulturwissenschaft.

Nataša Maroševac
Geboren in Bosnien-Herzegowina, Journalismus-Studium in Sarajevo. Journalistin und Moderatorin beim Fernsehen. 1992 Flucht nach Österreich/Tirol. Seit 1994 beim Landesschulrat für Tirol in der Schulberatungsstelle für AusländerInnen tätig. Leitung und Mitorganisation von zahlreichen Projekten im Bereich Migration und Integration.

Ana Schranz-Miljanic
Geboren in Dubrovnik (Kroatien). Violinstudium an der Musikakademie in Laibach. Mehrmalige Preisträgerin bei Jugendwettbewerben ihrer Heimat. Weitere Studien an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Konzert-Tourneen führten sie durch die ganze Welt. Seit einigen Jahren ist Ana Schranz-Miljanic selbst pädagogisch tätig.

Miwa Takagi-Burger
Geboren in Japan. Erhielt 1994 ein Stipendium der Republik Österreich und studierte in Salzburg und Wien. Unterrichtet seit 2002 in der Musikschule Klarinette.

Haydar Zeki
Geboren in der Türkei. Schon als Gymnasiast hat er regelmäßig Gedichte unter dem Einfluss des „Sozialen Realismus“ geschrieben und veröffentlicht. Seit 2003 lebt und arbeitet er in Innsbruck. Herausgeber der Zeitschrift „Don Quichotte, Zeitschrift für Kunst, Kultur und Literatur“

Mittendrin – Interkulturelle Lesematinee
• Samstag, 1. Oktober 2011, 11 Uhr
• Stadtbücherei Innsbruck, Colingasse 5a
• Eintritt frei!
27. September 2011