Logo Innsbruck informiert
Um Unfälle am Brunnen in der Maria-Theresien-Straße zu verhindern, wurden vorübergehend Metallbügel angebracht.
Um Unfälle am Brunnen in der Maria-Theresien-Straße zu verhindern, wurden vorübergehend Metallbügel angebracht.

Provisorische Sicherung des Brunnens in der Maria-Theresien-Straße

Stadt Innsbruck bittet um Verständnis für vorübergehende Maßnahme

Viele Innsbrucker BürgerInnen haben sie schon bemerkt, die neuen Metallbügel, welche von der Stadt Innsbruck am Rand des Brunnens in der Maria-Theresien-Straße aufgestellt wurden. Die zuständige Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl bittet um Verständnis für die Maßnahme, die aus Versicherungsgründen notwendig geworden ist. Denn an der Rampe kam es zu Verletzungen und infolgedessen zu Gerichtsverfahren. Zuletzt drohte die Versicherung der Stadt auszusteigen.

Im Sommer möchte die Stadt Innsbruck in der Maria-Theresien-Straße – einer beliebten Flaniermeile von InnsbruckerInnen und BesucherInnen – allerdings auf eine Baustelle an dieser Stelle verzichten. Deswegen schützen die Metallbügel die Rampe vorerst gegen Unfälle. Der Umbau und das Abtragen der Rampe findet im Oktober statt und wird etwa drei bis vier Wochen Bauzeit benötigen.