Logo Innsbruck informiert
260445070_0.jpg

Licht aus

IKB schaltet zur Earth Hour die Beleuchtung von Innsbrucker Wahrzeichen aus
Earth Hour – auch bekannt unter dem Schlagwort „Licht aus“ – ist der Name einer Umweltschutzaktion, die das Umweltbewusstsein erhöhen und Energiesparen und die Reduzierung von Treibhausgasen symbolisch unterstützen soll. Zum sechsten Mal geht heuer am 31. März 2012 um 20.30 Uhr in tausenden Städten und über hundert Ländern für eine Stunde das Licht aus.

Alle Innsbrucker Wahrzeichen sind eine Stunde im Dunkeln
Weltweit wird auch die Beleuchtung bekannter Monumente und Sehenswürdigkeiten ausgeschalten. Innsbruck wird als erste und einzige Hauptstadt Österreichs heuer die Lichter wichtiger Wahrzeichen abdrehen, das Goldene Dachl, die Triumphpforte, der Stadtturm, die Hofburg, sowie die Lichter der Seegrube/Hafelekar werden 1 Stunde lang im Dunkeln liegen werden. Die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) will damit ein kräftiges Zeichen für ihr Engagement für das Energiesparen setzen. „Neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien wie Wasserkraft und Photovoltaik ist uns das Energiesparen ein großes Anliegen.“, erläutert IKB-Vorstandsvorsitzender DI Harald Schneider die Beweggründe an der Teilnahme.

„Turn off the Lights – celebrate Earth!“: Festival in Innsbrucker Altstadt
Erstmals findet in Innsbruck ein Festival zur Earth Hour in der Altstadt statt. Musiker, Tanzgruppen und Artisten werden ab 18.00 Uhr ein spektakuläres Programm zum Besten geben.
„Beim 1. Earth Hour Festival Innsbruck geht es darum, möglichst viele Leute zu erreichen und Bewusstsein zu wecken – Bewusstsein, sparsamer mit unseren Energien und respektvoller mit dem Planeten Erde umzugehen – am besten dauerhaft!“ erklärt Organisatorin Dagmar Söser.
Jeder einzelne Besucher kann diesen Abend bereichern, indem er Kerzen oder Sternspritzer mitnimmt – genauso, wie jeder einzelne Besucher den eigenen Stromverbrauch reduzieren kann. Das Programm und Hintergrundinformationen findet man online unter http://www.earthhourfestival.com.

Die Tiroler Sparkasse ist als Sponsor mit an Bord. Dazu Vorstandsvorsitzender Dr. Hans Unterdorfer: „Die Tiroler Sparkasse unterstützt das Earth Hour Festival - gemeinsam mit der IKB-, weil das Engagement für die Umwelt und die Nachhaltigkeit für unser Unternehmen ein großes Anliegen ist.“

Spare Strom: Tipps und Anregungen in Facebook
Weitere Informationen für den sparsamen Umgang mit der wertvollen Ressource Strom sind auch in der IKB-Energiesparfibel sowie im Internet unter www.ikb.at –> Kundenservice –> Spartipps zu finden. Auch auf Facebook unter www.facebook.com/sparestrom sind nützliche Tipps abrufbar. Diese Seite wurde im Zusammenhang mit den ersten Jugendolympischen Spielen (YOG) in Innsbruck initiiert. Hier konnten die Fans/Facebook-User bereits ab 19. Dezember 2011 Stromspartipps abgeben. Gute Tipps wurden in ein elektronisches Lexikon aufgenommen. Weitere sind jederzeit willkommen.

Die Stromspartipps sollen aufzeigen, wie durch ein verändertes Verhalten und der Aufgabe bisheriger Gewohnheiten Strom gespart werden kann. Es gilt, zu erfahren, dass der oder die Einzelne sehr wohl dem ständig steigenden Strombedarf gegensteuern kann.
29. März 2012