Logo Innsbruck informiert
122482022_0.jpg

LangeNachtdesFrauenFilms 2013

Neuer BesucherInnenrekord und tolle Österreichpremiere
Anlässlich des Internationalen Frauentages veranstaltete die Stadt Innsbruck am 9. März die alljährliche LangeNachtdesFrauenFilms im Metropol. Unter dem Motto „Mutige Frauen als Kämpferinnen für ihre Familien“ wurden zehn Filme gezeigt, die unterschiedlichste Facetten im Leben von Frauen beleuchten.
Groß war das Interesse bereits bei den Kinder- und Jugendfilmen am Nachmittag. Für besondere Erlebnisse sorgte dabei die Österreichpremiere von „Clara und das Geheimnis der Bären“. Für diese Aufführung waren extra Hauptdarstellerin sowie Produzenten angereist und standen nach der Vorführung für Autogramme und Fragen zur Verfügung.

Um 19.30 Uhr, als die LangeNachtdesFrauenFilms von Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider offiziell eröffnet wurde, zeichnete sich bereits ab, dass die Nacht ein voller Erfolg werden würde. „Das große Interesse, das Sie – Frauen wie Männer – diesem Thema entgegenbringen, ist uns ein Ansporn in unserem Streben nach Chancengleichheit und gelebter Geschlechtergerechtigkeit“, so die Vizebürgermeisterin. „Vieles konnte bereits erreicht werden, aber es gibt leider immer noch genügend Beispiele, wo Frauen unterdrückt, benachteiligt und gefährdet sind.“

Insgesamt wurden bei der diesjährigen LangenNachtdesFrauenFilms 866 BesucherInnen gezählt, was erneut einen Rekord bedeutet.
11. März 2013