Logo Innsbruck informiert
1179005712_0.jpg

Landesjugendtheater zu Besuch im Rathaus

„Großes Theater für junge Leute“.
Kindern und Jugendlichen Begeisterung und Freude an Schauspiel, Tanz und Gesang zu vermitteln: Dieses Ziel hat sich das Landesjugendtheater unter der Leitung von Volkmar Seeböck gesetzt. Der künstlerische Leiter stattete gemeinsam mit Edith Draschl (Produktionsleitung) am 15. Dezember Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Kulturstadträtin Dr. Patrizia Moser einen Besuch im Rathaus ab.

Die Begeisterung aller Beteiligten springe auf das Publikum über, bestätigte StRin Moser: „Das Herzblut spürt man bei jeder Aufführung.“ Bürgermeisterin Oppitz-Plörer lobte das Landesjugendtheater als einen wichtigen Partner in der Kulturvermittlung für junge Menschen: „Sie begeistern jährlich 20.000 Zuschauerinnen mit ihrem Programm – das spricht für sich.“

Seit 18 Jahren führt das Landesjugendtheater Kinder und Jugendliche auf die „Bretter, die die Welt bedeuten“. Mittlerweile ist das Theater seit drei Jahren in der Josef-Wilberger-Straße 15 beheimatet und bietet klassische Märchen und Sagen modern aufbereitet. Noch bis 23. Dezember stehen die jugendlichen Theatermacher mit dem Musical „Peter Pan“ auf der Bühne. Am 25. Feber feiert die Musicalproduktion „Jeanne d’Arc – die Jungfrau von Orleans“ mit 140 DarstellerInnen Premiere, darunter 50 SchülerInnen des PORG Volders.

Weitere Informationen unter www.landesjugendtheater.at
15. Dezember 2010