Logo Innsbruck informiert
1248591082_0.jpg

Kräuterbeete im KG Reichenau Süd

Schnittlauch und Zitronenmelisse begeistern Kinder.
Bereits im Frühjahr dieses Jahres hat der städtische Kindergarten Reichenau Süd in Zusammenarbeit mit dem Amt für Grünanlagen unter der Projektbetreuung des Biologen Dr. Walter Wirkner mit dem Anlegen von Kräuterbeeten begonnen. Im Garten entstanden so fünf Kräuterbeete – für jede Kindergartengruppe ein Eigenes – welche dazu dienen, den Kindern den Bezug zur Natur näher zu bringen und ihnen den Jahreskreis anhand der Arbeiten im Kräuterbeet zu lernen.

Gemeinsam mit Kinder- und Jugendreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann präsentierten die Kinder am 28. April die Ergebnisse ihrer Gartenarbeit: „Durch dieses Projekt bekommen die Kinder ein Gefühl für Pflanzen und deren Bedürfnisse. Sie lernen, dass Zuwendung und Pflege notwendig sind, um schließlich von den Kräutern zu profitieren.“

Bepflanzt wurden die Beete Anfang April mit Kräutern wie Thymian, Liebstöckl, Dill, Basilikum, Schnittlauch, Majoran und Zitronenmelisse. Eine erste Ernte konnte bereits für Aufstriche zur Osterjause eingefahren werden.
29. April 2011