Logo Innsbruck informiert

Erneuerung der Wasserleitung in der Körnerstraße in Pradl

Ab Montag, den 04. Mai 2015, startet die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) Bauarbei-ten zum Austausch von alten Wasserleitungen in der Körnerstraße von der Kreuzung zur Gaswerkstraße bis zum Kreuzungsbereich Gumppstraße. Zeitgleich wird das Stromnetz in der gesamten Körnerstraße bis zur Gumppstraße sowie in der Gumppstraße bis zur Kreuzung Pradler Straße erweitert. Während der Bauarbeiten, die bis Mitte Juli dauern, wird die Körner-straße als Einbahn in Richtung Norden geführt. Vom 04. bis 22. Mai muss die Körnerstraße bei der Kreuzung Defreggerstraße/Gumppstraße für den Verkehr gesperrt werden. Die Zu-fahrt für Anrainerinnen und Anrainer bleibt aber möglich.

Alte Graugussleitungen werden ausgetauscht

Teile des Innsbrucker Wassernetzes, die zwischen 1900 und 1970 verlegt wurden, bestehen auch heute noch aus Grauguss. Diese Rohre sind zwar stabil und korrosionsbeständig, reagieren aber empfindlich auf Spannungen. Niedere Temperaturen und Setzungen können Spannungen im Boden verursachen, die dann zu Rissen und Schäden an den im Erdreich vergrabenen Graugussrohren führen. Die Leitungen haben das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht und werden nun systematisch gegen moderne Kunststoffrohre ausgetauscht. Damit wird die Wasserversorgung für die nächsten Jahrzehnte sichergestellt.

 

 

Für Fragen, Anregungen und Mitteilungen steht zur Verfügung:

DI Philipp Egger, IKB-Wasserservices, philipp.egger@ikb.at