Logo Innsbruck informiert
1035861486_0.jpg

Kleine Sill-Profis zu Gast im Rathaus

SchülerInnen der Volksschule Reichenau zu Besuch bei Bürgermeisterin.
Als natürliches Klassenzimmer diente die im September eröffnete Sillmündung vom 3. bis zum 5. Oktober für neun Innsbrucker Schulen. Im Rahmen der Schul-Aktivtage wurden die SchülerInnen von den NaturpädagogInnen vom Verein „natopia“ spielerisch durch verschiedene Stationen geführt. Dabei sammelten sie Informationen über die wichtigsten Natur- und Hochwasserschutzthemen der Sill und des Inns. Angeregt wurde das Projekt von „generation blu“, einer Kommunikationsplattform und Initiative von Umweltminister Nikolaus Berlakovich, die Natur- und Umweltthemen für Jugendliche darstellt.

Einen Besuch bei Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer konnten die Klassen bei einem Sillquiz als ersten Preis gewinnen. Am 25. November löste die Sieger-Klasse 4a der Volksschule Reichenau ihren Gewinn ein. Im Stadtsenatssitzungszimmer wurden die SchülerInnen von Bürgermeistern Oppitz-Plörer im Beisein vom „Sillexperten“ Ing. Gerhard Dendl (Projektmanagement) in Empfang genommen und durften ihr bei Saft und Süßigkeiten Fragen zu Beruf, Hobbies und Tagesablauf einer Bürgermeisterin stellen.

Abschließend konnten die Kinder noch einen Blick vom Balkon des Rathauses werfen und erhielten als kleine Zugabe zu ihrem Gewinn eine Trinkflasche.
30. November 2011