Logo Innsbruck informiert
76200999_0.jpg

Kanadischer Botschafter im Rathaus

Kanadischer Botschafter am 23. Jänner von Bürgermeisterin empfangen
Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer empfing am 23. Jänner den kanadischen Botschafter Dr. John Barrett in ihren Amtsräumen im Rathaus. Im Gespräch erörterten sie vor allem politische Themen.

Besonders interessiert zeigte sich der kanadische Botschafter am Ausgang der Volksbefragung zum Thema „Wehrpflicht oder Berufsheer“ und dem vorangegangenen öffentlichen Meinungsbildungsprozess. Auch die Unterschiede der politischen Systeme Österreichs und Kanadas waren Thema. Innsbrucks Bürgermeisterin erläuterte in diesem Zusammenhang unter anderem die in Innsbruck durchgeführte Stadtrechtsreform.

Gefragt nach den aktuellen Herausforderungen für Innsbrucks Bürgermeisterin, antwortete Oppitz-Plörer: „Ein großes Projekt ist die Straßenbahn. Die Stadt allein investiert dafür 120 Mio. Euro. Auch leistbarer Wohnbau ist ein wichtiges Thema.“

Angesprochen auf die kanadischen-österreichischen Beziehungen verwies Innsbrucks Bürgermeisterin auf die Bewerbung Innsbrucks für die „International Children‘s Summer Games 2016“. Dieses Jahr wird die Veranstaltung im kanadischen Windsor ausgetragen und eine kleine Delegation aus Innsbruck wird sich dort für die Austragung in drei Jahren in der Tiroler Landeshauptstadt stark machen.

Zum Abschluss des Gesprächs lud Bürgermeisterin Oppitz-Plörer den kanadischen Botschafter zu den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik im August ein.

23. Jänner 2013