Logo Innsbruck informiert
134400846_0.jpg

Jour-fixe am 8. November

Bgm. Oppitz-Plörer berichtete den Medien.
Stadtfinanzausschuss beschäftigt sich mit Gehaltsabschluss des Bundes
(RMS) Nach dem aktuellen Gehaltsabschluss des Bundes bekräftigte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer ihre Absicht, dieses Thema im Stadtfinanzausschuss eingehend und in enger Kooperation mit Koalitionspartnern, Finanzdirektor und Magistratsdirektor zu behandeln. Notwendig sei ihrer Meinung nach die Bewusstseinsbildung bei den politisch Verantwortlichen, gleichzeitig steht aber außer Frage, dass die guten Leistungen und hohe Arbeitsmoral der städtischen Mitarbeiter (Beamte wie Vertragsbedienstete) entsprechend finanziell honoriert werden sollten.

„Wir haben das Budget zu verwalten und können jeden Euro nur einmal ausgeben“, so Bgm. Oppitz-Plörer. „Mit der Personalvertretung haben wir schon sehr konstruktive Gespräche geführt. Es liegt nun an uns, einen Weg zu finden, diesen Gehaltsabschluss umzusetzen ohne das Budget erheblich zu belasten.“
(Für 2011 kalkuliert die Bürgermeisterin mit einer Mehrbelastung von 700.000 Euro, 2012 dürfte eine Million überschritten werden.)

(Nr. 697 – 09. November 2010) (CM)

Markenentwicklungsprozess vor Abschluss
(RMS) In Bezug auf den Markenbildungsprozess der Stadt Innsbruck berichtete Bgm. Oppitz-Plörer von einer Sitzung mit den einzelnen Abteilungsleitern und Magistratsdirektor Dr. Bernhard Holas. Die Bürgermeisterin zeigte sich zufrieden, die Gestaltung der neuen Marke sei ihrer Meinung nach bisher ausgesprochen positiv verlaufen. Das Image der Stadt Innsbruck werde im neuen Ergebnis gut dargestellt.

(Nr. 698 – 09. November 2010) (CM)

Tiroler Vereinsehrennadel wird erneut verliehen
(RMS) Diese von Landeshauptmann Günther Platter geschaffene Auszeichnung ist für all jene gedacht, die sich tagtäglich ehrenamtlich und oft unbemerkt für das Vereinswesen einsetzen. Heuer wird diese Auszeichnung im Bezirk Innsbruck-Stadt vergeben, genauer gesagt in den Ursulinen-Sälen am Donnerstag, 11. November um 19.00 Uhr.

(Nr. 699 – 09. November 2010) (CM)

Antrittsbesuche und Abschiede
(RMS) In der laufenden Woche stehen für Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer mehrere Antrittsbesuche bzw. Verabschiedungen am Programm. Neben der offiziellen Verabschiedung von Dr. Alfred Auer als Direktor des Kunsthistorischen Museums auf Schloss Ambras und der Begrüßung von Dr. Veronika Sandbichler als seine Nachfolgerin, begrüßt Bgm. Oppitz-Plörer auch den neuen Direktor des französischen Kulturinstitutes, Herr Francois Cyprien.

(Nr. 700 – 09. November 2010) (CM)

Themen aus der Stadtsenatsitzung am 10. November
(RMS) Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer ging auch auf einige Themen der kommenden Stadtsenatssitzung ein. So steht die Einräumung einer Dienstbarkeit auf einer 32 Quadratmeter großen Teilfläche zugunsten der Bank für Tirol und Vorarlberg zur Diskussion. Ziel ist hier die Anbindung zwischen der bestehenden Tiefgarage und der neu herzustellenden Tiefgarage im Haus Erlerstraße 4.

Subventionsanträge des Ausschusses für Bildung, Gesellschaft, Kinder- und Jugendbetreuung stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Kindergarten- und Schülerhortforderungen.

(Nr. 701 – 09. November 2010) (CM)
09. November 2010