Logo Innsbruck informiert
Inspezierten gemeinsam mit den Kindern des KG Pradl den Einsatzwagen: Franz Bittersam (GF Johanniter Tirol, l.), Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (hinten), KG-Leiterin Elisabeth Siller (KG Pradl) und Bildungsstadtrat Ernst Pechlaner (vorne)
Inspezierten gemeinsam mit den Kindern des KG Pradl den Einsatzwagen: Franz Bittersam (GF Johanniter Tirol, l.), Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (hinten), KG-Leiterin Elisabeth Siller (KG Pradl) und Bildungsstadtrat Ernst Pechlaner (vorne)

Ein besonderes Geburtstagsgeschenk

Johanniter Tirol organisieren 40 Erste-Hilfe-Workshops in städtischen Kindergärten

Die Johanniter-Unfall-Hilfe Tirol feiert ihr 40-jähriges Bestehen und macht den städtischen Kindergärten Innsbruck ein besonderes Geschenk: 40 Workshops in Erster Hilfe.

In den 40 Erste-Hilfe-Workshops lernen die Kindergartenkinder im Alter von drei bis sechs Jahren spielerisch die Grundbegriffe der Erste Hilfe.

Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Stadtrat Ernst Pechlaner waren bei der heutigen Auftakt-Veranstaltung im städtischen Kindergarten Pradl mit dabei und sprachen Franz Bittersam, Geschäftsführer der Johanniter Tirol, ihren Dank „für diese wichtige und wertvolle Aktion“ aus.

„Niemand ist zu jung, um Erste Hilfe zu lernen“, bestätigt auch die Kindergartenleiterin Elisabeth Siller und weist auf die Neugier und den spielerischen Zugang der Kinder hin.

Schwellenängste abbauen und Stärken aufbauen ist das Ziel der Aktion, mit der die Johanniter Tirol die Kinder für Erste Hilfe sensibilisieren möchten. Leicht verständlich und spielerisch üben die Kleinsten mit Anschauungsmaterial zum Anfassen Verbände und Pflaster richtig anzulegen, lernen die Notrufnummern und proben die wichtigen Infos in der richtigen Reihenfolge einzusetzen. Ein echtes Rettungsauto mit Blaulicht und Sirene kennenlernen und auch ausprobieren macht den Kindern sichtlich großen Spaß.

Erste Hilfe ist wirklich kinderleicht, das zeigt die innovative Aktion der Johanniter Tirol eindrucksvoll. Die Kindergarten-Workshops finden bis Juli 2018 insgesamt 40 Mal in den städtischen Kindergärten Innsbrucks statt und werden jeweils in mehreren Kleingruppen durchgeführt. (Johanniter)