Logo Innsbruck informiert
232020002_0.jpg

102 Jahre und vollauf zufrieden

Vizebürgermeister Gruber gratulierte Rudolfine Eheim zum Geburtstag.
Rudolfine Eheim feierte heuer ihren 102. Geburtstag. Zu diesem freudigen Anlass stattete Vizebürgermeister Franz X. Gruber der rüstigen Seniorin am 22. Februar im Wohnheim Tivoli einen Besuch ab und gratulierte im Namen der Stadt Innsbruck mit einer Bonbonniere.

„Hier geht es mir gut. Die schöne Aussicht aus meinem Zimmer genieße ich besonders“, berichtete die Jubilarin und betonte dabei, wie wichtig es sei, zufrieden zu sein. Mit 85 Jahren entschloss sich Rudolfine Eheim, eine Unterbringung in einem der Innsbrucker Seniorenwohnheime zu beantragen. Schon kurze Zeit später konnte sie ins Wohnheim Hötting einziehen. Dort lebte sie 14 Jahre lang, bevor sie ins Wohnheim Tivoli übersiedelte.

Das Geburtstagskind wurde in Innsbruck geboren, wuchs allerdings in Meran auf und heiratete schließlich nach Bozen. Erst 1940 wanderte sie wie viele SüdtirolerInnen nach Innsbruck aus.

Hier besaß und führte sie in den Folgejahren ein Lebensmittelgeschäft an der Ecke Kapuzinergasse/Ing.-Etzel-Straße. Gemeinsam mit ihrem Mann, einem Bäcker, zog sie vier Kinder groß. Zwei Enkelkinder und eine große Zahl an Urenkeln halten die 102-Jährige auch heute noch auf Trab.
23. Februar 2012