Logo Innsbruck informiert
183433145_0.jpg

30 Jahre Frauenselbsthilfe nach Krebs

Gesundheitsstadträtin Univ.-Prof. Dr. Patrizia Moser gratulierte.
(RMS) Mit einem Festakt feierte der Verein „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ am 13. Oktober im Beisein von Gesundheitsstadträtin Univ.-Prof. Dr. Patrizia Moser, GRin Mag. Gerti Mayr und Landtags-Vizepräsidentin Gabi Schiessling sein 30-jähriges Bestehen.

Gesundheitsstadträtin Univ.-Prof. Dr. Patrizia Moser überbrachte dem Verein im Namen von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer herzliche Geburtstagsglückwünsche: „Ihre Gemeinschaft gibt den betroffenen Frauen und ihren Angehörigen und Freunden seit 30 Jahren neuen Lebensmut und lässt sie nicht allein.“ Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder seien ein unverzichtbarer und wertvoller Bestandteil der Gesellschaft, betonte die für Frauen ressortverantwortliche Stadträtin.

Einen besonderen Dank richtete Obfrau Carla Kolb-Pederzolli im Zuge der Feier an Altbürgermeisterin Hilde Zach, die – gemeinsam mit Obfrau a. D. Gisela Candolini –die Ehrenmitgliedschaft des Vereins erhielt.

Der Verein „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ wurde 1980 in Tirol gegründet und zählt mittlerweile über 450 Mitglieder. Neben beratenden Informationsgesprächen und Expertenvorträgen sowie Gesprächsrunden mit ebenfalls an Krebs Erkrankten bietet der Verein zahlreiche gemeinsame Freizeitaktivitäten (Ausflüge, Theaterbesuche, Stadtspaziergänge) und Möglichkeiten zum Austausch mit Gleichgesinnten.

Nähere Informationen: Selbsthilfe Tirol, Innrain 43, Tel. 57 71 98, Fax 56 43 11.
14. Oktober 2010