Logo Innsbruck informiert
409010601_0.jpg

70 Jahre dem Ehegelöbnis treu

Hildegard und Franz Skorjanc feiern „Gnadenhochzeit“
(RMS) Eine Gnadenhochzeit ist ein Jubiläum, das es nur selten zu zelebrieren gilt – bedeutet es doch ein seit 70 Jahren aufrechtes Eheversprechen, das nur wenigen Paaren vergönnt ist.
Hildegard und Franz Skorjanc gehören zu den Glücklichen. Vizebürgermeister Franz X. Gruber gratulierte am 10. November nicht nur mit einem Strauß Blumen und einer Flasche Wein, sondern überreichte dabei auch noch die Jubiläumsgabe des Landes Tirol in der Höhe von 1.100 Euro.

„Es ist schön, dass es noch Paare gibt, die nicht nur mit einer guten Gesundheit gesegnet sind, sondern auch ihr gegenseitiges Eheversprechen über so viele Jahre hinweg aufrechterhalten konnten. Das ist das beste Vorbild für die junge Generation“, so Vizebgm. Gruber, der auch im Namen der Stadt Innsbruck gratulierte.

Geheiratet haben die Eheleute Skorjanc in Innsbruck. Hildegard Skorjanc, mittlerweile 92 Jahre alt, war beruflich in der Buchhaltung des Innsbrucker Unternehmens Schirmer tätig, Ehemann Franz seit 1925 bei den Stadtwerken. Er feiert im Februar 2011 seinen 100. Geburtstag. 3 Söhne im Alter von 62, 64 und 66 Jahren bescherten den beiden Jubilaren vier Enkel – der erste Urenkel ist auch schon am Weg.

Das Ehepaar Skorjanc, das mit Unterstützung der Innsbrucker Sozialen Dienste (ISD) noch immer sehr glücklich zu Hause lebt, war immer viel auf Achse. Erste Reisen führten die Familie regelmäßig nach Italien, später, als die Kinder nicht mehr mitfuhren, besuchte man auch unter anderem Griechenland. Sogar zwei Reisen nach Persien standen auf dem Programm – mit dem eigenen Auto.
12. November 2010