Logo Innsbruck informiert
73213573_0.jpg

IVB-Haltestelle „Neue Heimat“

Neue Haltestelle der IVB in der Neuen Heimat Tirol.
MitarbeiterInnen und KundInnen der Neuen Heimat Tirol (NHT) können nunmehr an „ihrer“ Haltestelle „Langstraße/Neue Heimat Tirol“ aus- und einsteigen, wenn sie die Buslinien der Innsbrucker Verkehrsbetriebe benutzen. Dies vereinbarten die NHT-Geschäftsführer Prof. Dr. Klaus Lugger und DI (FH) Alois Leiter mit IVB-Geschäftsführer DI Martin Baltes.

In der NHT-Zentrale selbst leuchtet eine digitale Anzeige, die alle MitarbeiterInnen über die Abfahrtszeiten in Echtzeit informiert. Ein sogenannter Partnerscreen mit der Echtzeit-Anzeige wurde installiert.

HauptnutzerInnen dieses neuen Anfahrtszeiten-Service sind insbesondere die MitarbeiterInnen mit einem IVB-Topticket. Die NHT und die IVB haben eine IVB-Topticket-Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Das IVB-Topticket erhalten alle NHT-MitarbeiterInnen auf Wunsch kostenlos von ihrem Arbeitgeber. Leiter und Lugger rechnen damit, dass immer mehr MitarbeiterInnen das IVB-Topticket in Anspruch nehmen, sofern sie nicht dienstlich (z.B. als Hausverwalter oder Bauleiter) auf ein Auto angewiesen sind.
06. Februar 2012