Logo Innsbruck informiert
911891407_0.jpg

International Winter School zu Gast im Rathaus

27 TeilnehmerInnen aus 23 Ländern
Bereits zum vierten Mal trafen sich die TeilnehmerInnen an der International Winter School und Organisatorin Univ.-Prof. Anna Gamper (Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre, Universität Innsbruck) in Innsbruck. GRin Dr. Renate Krammer-Stark, Vorsitzende des Ausschusses für Bildung und Gesellschaft, empfing die Gäste im Namen der Bürgermeisterin und der Stadt Innsbruck im Plenarsaal des Rathauses.

GRin Krammer-Stark bedankte sich bei der Organisatorin und Initiatorin der zweiwöchigen Veranstaltung, Prof. Dr. Anna Gamper, für ihre Anregung, diese Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Europarats in Innsbruck durchzuführen: „Sie bringen damit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Kontinenten nach Innsbruck. Tagungen wie diese sind für Innsbruck als international bedeutsame Bildungsstadt ein wichtiger Beitrag.“ 27 TeilnehmerInnen aus 23 Ländern nehmen heuer an der Tagung teil, bei der neben dem Besuch im Rathaus auch Vorlesungsbesuche zum Thema „Grundrechte und Bundesstaaten“ und ein Stadtrundgang am Programm stehen.

Die International Winter School Federalism and Governance
Dieses Gemeinschaftsprojekt wird von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck gemeinsam mit dem Institut für Föderalismus- und Regionalismusforschung der Europäischen Akademie Bozen (EURAC) organisiert. Ziel ist es, Erkenntnisse der Föderalismusforschung und -praxis in einem innovativen Lehrprojekt zu vermitteln.
04. Februar 2013