Logo Innsbruck informiert

Innsbrucks Kulturleben mitgestalten

Stadtpotenziale 2012
Die Stadt bietet seit 2008 Kulturschaffenden in Innsbruck die Möglichkeit, im Rahmen der stadt_potenziale ihre Kunst- und Kulturprojekte zu realisieren. Dabei ist die Gesamtfördersumme der stadt_potenziale mit 70.000 Euro eine der höchstdotieren Kulturförderungen, die die Stadt vergibt. Die Bilanz kann sich sehen lassen. Bisher wurden insgesamt 41 Projekte von der jährlich wechselnden Jury ausgewählt, wobei sowohl Einzelpersonen als auch Vereine ihre Projekte einreichen konnten.

„Das Besondere an den stadt_potenzialen ist vor allem, dass diese in enger Zusammenarbeit mit VertreterInnen der freien Szene entwickelt wurden und damit in erster Linie spartenübergreifende Kulturprojekte gefördert werden sollen, die durchaus einen experimentellen Ansatz haben. Wobei natürlich das Kernthema, die Urbanität und Innsbruck als kultureller Lebensraum, in den jeweiligen Projekten eine ebenso wichtige Rolle spielt“, so Kulturstadträtin Univ.-Prof. Dr. Patrizia Moser.

Für das kommende Jahr werden von der Stadt Innsbruck wieder 70.000 Euro Förderung durch stadt_potenziale 2012 zur Verfügung gestellt. Kulturprojekte, die die erforderlichen Kriterien erfüllen, können bis 12. Dezember 2011 im Kulturamt der Stadt Innsbruck eingereicht werden. Eine dreiköpfige überregionale Jury, zusammengestellt von der „Battlegroup for Art“, wird Anfang Februar 2012 in einer öffentlichen Jurysitzung über die Vergabe und Förderhöhe der Siegerprojekte entscheiden.

Die Einreichbedingungen und Kriterien für stadt_potenziale 2012 finden Interessierte auf www.innsbruck.at bzw. im Kulturamt der Stadt Innsbruck, Tel. 5360-1651, E-Mail: post.kulturamt@innsbruck.gv.at

21. September 2011