Logo Innsbruck informiert
615856265_0.jpg

Innsbrucker Familienkalender

Aktuelle Ausgabe soeben erschienen.
Im Rahmen der Innsbrucker Familienbefragung 2009 äußerten über 80% der teilnehmenden Familien den Wunsch nach übersichtlichen Informationen zu Familienveranstaltungen in Innsbruck. Diese Anregung wurde von den Verantwortlichen gerne und sofort aufgegriffen: Im Frühjahr 2010 wurde die erste Ausgabe des Innsbrucker Familienkalenders präsentiert.

Mai bis Schulschluss: über 130 Veranstaltungen auf einen Blick
Soeben ist die aktuelle Ausgabe des Innsbrucker Familienkalenders erschienen, die in diesen Tagen an alle Innsbrucker Kinder zwischen vier und zehn Jahren versandt wird. Zusätzlich ist der Familienkalender beim Bürgerservice in den Rathausgalerien erhältlich und steht unter www.innsbruck.at zum Download bereit.
Bis zu den Sommerferien locken wieder mehr als 130 ausgewählte Kinder- und Familienveranstaltungen, die von zahlreichen Innsbrucker Institutionen, Vereinen, Organisationen und Privatpersonen angeboten werden.

Weitere Steigerung der Familienfreundlichkeit
„Mit der aktuellen Ausgabe sind es insgesamt mehr als 550 ausgewählte Kinder- und Familienveranstaltungen, die in den fünf bisher erschienenen Ausgaben präsentiert wurden“, freut sich Vizebürgermeister Christoph Kaufmann: „Die vielen positiven Rückmeldungen, die wir erhalten haben, zeigen, dass wir mit unserem Angebot eines praktischen Begleiters für die gemeinsame Freizeitgestaltung der Innsbrucker Familien richtig liegen. Waren wir am Anfang selbst überrascht, wie viele kinder- und familiengerechte Veranstaltungen in unserer Stadt angeboten wurden, so können wir jetzt feststellen, dass viele engagierte Institutionen, Vereine und Privatpersonen ihr Angebot für diese Zielgruppe sogar noch ausgeweitet haben und somit die Familienfreundlichkeit noch weiter steigern.“

Weitere Informationen:
Amt für Familie, Bildung und Gesellschaft
Referat Frauenförderung, Familien und Senioren
Mag.a Uschi Klee
Tel. 5360-4202
post.frau.familie.senioren@innsbruck.gv.at
18. April 2011