Logo Innsbruck informiert
601202800_0.jpg

Innsbruck vereinfacht Betriebsansiedelungen

Die Stadt Innsbruck setzt eine Projektgruppe ein.
Einfacher und schneller werden Betriebsansiedelungen für Unternehmen in Innsbruck. Die Stadt Innsbruck hat zu diesem Zweck eine Projektgruppe „Betriebsansiedelung, Liegenschafts- und Vermögensverwaltung“, bestehend aus den wichtigsten Dienststellen eingesetzt. Diese fokussiert und koordiniert Betriebsansiedelungs-Anfragen. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Projektgruppen-Leiter Dr. Stephan Crepaz präsentierten die wichtigsten Neuerungen im Rahmen eines Pressegesprächs am 2. Mai.

Koordination und Fokussierung
„Die Stadt will Dienstleister für Unternehmen sein“, so Bürgermeisterin Oppitz-Plörer. In ihrer Funktion als Wirtschaftsreferentin, Zuständige für Stadtplanung und Stadtentwicklung sowie Eigentümervertreterin bei der Innsbrucker Immobilien GmbH (IIG) hatte sie daher beauftragt, Verwaltungsabläufe im Zusammenhang mit Betriebsansiedelungen zentral zu koordinieren. Abläufe die bisher teilweise parallel und für die Antragsteller komplex abliefen, werden nun mit der Projektgruppe „Betriebsansiedelungen, Liegenschafts- und Vermögensverwaltung“ im Sinne einer effizienten, serviceorientierten Verwaltung optimiert. Zentrale Aufgabe der Projektgruppe ist die laufende Koordination der Dienststellen untereinander.

Wirtschaftsstandort Innsbruck wächst
„Es gibt viele Unternehmen, die sich in Innsbruck ansiedeln wollen“, weiß Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer. Die Grundstücke seien nicht billig, dafür biete Innsbruck eine attraktive Infrastruktur – von der Erschließung der Grundstücke über die Verkehrsanbindung bis hin zu den Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Ca. 56.000 m² Gewerbegrund besitzt die Stadt Innsbruck. Dieser Gewerbegrund ist ein wichtiger Vermögenswert und zentral für Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Innsbruck. „Wir versuchen dieses Vermögen aller Innsbruckerinnen und Innsbrucker bestmöglich zu verwalten“, so die Bürgermeisterin. Zudem wird in Innsbruck der Anteil an Personen im erwerbsfähigen Alter in Zukunft ansteigen. Um ausreichend Arbeitsplätze zu schaffen, schafft die öffentliche Hand rechtzeitig attraktive Rahmenbedingungen für die Ansiedelung von Betrieben.

MitarbeiterInnen der Projektgruppe
In der Projektgruppe „Betriebsansiedelungen, Liegenschafts- und Vermögensverwaltung“, die sich monatlich trifft, sind MitarbeiterInnen der für Betriebsansiedelungen wichtigsten Abteilungen vertreten:

• Dr. Stephan Crepaz (Amtsvorstand Präsidialangelegenheiten)
• Dr. Franz Danler (IIG-Geschäftsführer)
• Christian Kapferer (Referent Wirtschaft und Tourismus)
• Dr. Thomas Pühringer (Leiter des Büros der Bürgermeisterin)
• Mag. Christian Rath (Referent Gewerbe und Betriebsanlagen)
• Mag. Matthias Gerl (Referent Liegenschaftsangelegenheiten)
• Stadtplanerin Dipl.-Arch. Erika Schmeissner-Schmid (Amtsvorständin Stadtplanung, Stadtentwicklung und Integration)
• Mag. Hannes Verdross (Amtsvorstand Allgemeine Finanzverwaltung und Beteiligungen)
02. Mai 2011