Logo Innsbruck informiert

Innsbruck hat den zweitschönsten Bahnhof Österreichs

Ergebnisse des VCÖ-Bahntests
Beim heurigen Bahntest des Verkehrsclub Österreichs (VCÖ) wurde Innsbrucks Hauptbahnhof von den Fahrgästen zum schönsten Tirols gewählt. Bundesweit belegt er den zweiten Platz. Geschlagen wird er nur vom Linzer Hauptbahnhof, der sich bereits zum siebten Mal in Folge „schönster Bahnhof Österreichs“ nennen darf.

Innsbrucks Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer freut sich über dieses ausgezeichnete Ergebnis. „Der Bahnhof als erster Kontaktpunkt ist ein wichtiger Ort für tausende PendlerInnen und TouristInnen. Mit dem Erscheinungsbild unseres Hauptbahnhofes können wir uns glücklich schätzen, da er das attraktive Eintrittstor in unsere Landeshauptstadt ist. Besonders die Sicherheit im Bahnhofsbereich wird auch in Zukunft ein wichtiges Kriterium sein.“

Aus Tiroler Sicht belegen der Bahnhof von Landeck-Zams und der Bahnhof Wörgl Platz zwei und drei. Am hinteren Ende des Rankings sind der Bahnhof Imst-Pitztal sowie der Innsbrucker Westbahnhof zu finden. Damit gehören sie zu jenen 15 Bahnhöfen Österreichs, die den Fahrgästen am wenigsten gefallen.

„Ein Bahnhof sollte ein Ort der Begegnung sein, ein Ort an dem man gerne ankommt“ meint VCÖ-Sprecher Christian Gratzer. Zusammenfassend zum Bahnhofsranking meint er, dass die Modernisierung der Bahnhöfe bei den Fahrgästen gut ankomme und diese Maßnahmen natürlich fortgesetzt werden.
Da immer mehr Fahrgäste nun auch mit dem Fahrrad oder gar mit dem Elektro-Fahrrad zum Bahnhof kommen, sieht der VCÖ bei den Fahrradabstellanlagen Handlungsbedarf. Sowohl die Anzahl, als auch die Qualität und die Sicherheit sollen verbessert werden.
16. August 2011