Logo Innsbruck informiert
408016736_0.jpg

Innsbruck grünt und blüht

Schönster Blumenschmuck 2013 ausgezeichnet
Bevor der Frühling in Innsbruck endgültig Einzug hält, ehrte die Stadt Innsbruck die besten HobbygärtnerInnen des vergangenen Jahres. Im Rahmen der Schlussfeier des Blumenschmuckwettbewerbs 2013 am 12. März zeichneten Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und der ressortzuständige Stadtrat Mag. Gerhard Fritz insgesamt 173 PreisträgerInnen für ihre „grünen Daumen“ aus.

Seit 1967 verleiht die Stadt Innsbruck diese Auszeichnungen im Zuge des Bewerbes „Grünes und blühendes Innsbruck“. Vergeben wurden heuer 42 Auszeichnungen sowie 131 Anerkennungspreise in den Kategorien „Blumen“, „Blumenschmuck“ und „Kleingärten“.

Die Bürgermeisterin bedankte sich bei den OrganisatorInnen und würdigte die Geehrten mit den Worten: „Sie nutzen Ihr Talent und verschönern Innsbruck mit Ihrer Blumenpracht. Mit Ihrem wertvollen privaten Engagement machen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch vielen anderen eine Freude.“ „Die MitarbeiterInnen des Grünanlagenamtes pflegen die städtischen Grünanlagen und die städtischen Bäume hervorragend – aber das macht nur einen kleinen, dennoch für die Lebensqualität wichtigen Teil der Stadtfläche aus,“ betonte Stadtrat Fritz. „Ohne die Eigeninitiative von vielen BürgerInnen, die sich um Balkone, Innenhöfe, Vorgärten und deren Bepflanzung kümmern, wäre unsere Stadt um vieles ärmer. Für diese Initiative möchte ich mich ganz herzlich bedanken.“

Bewertet wurden die schön gestalteten Gärten bzw. blumengeschmückten Balkone von einer fachkundigen Jury, bestehend aus GärtnermeisterInnen der Stadt Innsbruck (Robert Mair, Mathilde Einkemmer, Clemens Moser, Sabrina Moser, Martin Kofler und Bertram Besler). Sie besichtigten insgesamt über 1.600 Objekte.

Das Amt für Grünanlagen
112 MitarbeiterInnen des städtischen Amtes für Grünanlagen unter Amtsvorstand Thomas Klingler betreuen 133 Hektar Grünflächen, davon sieben Lehrlinge und 34 Saisonarbeitskräfte. Mehr als 11.000 Stunden jährlich werden zur Pflege der 25.000 Bäume aufgewendet. 100.000 Blumenzwiebeln und 85.000 Einjahresblumen verschönern das Stadtbild.

Anmeldung zum Wettbewerb
Interessierte InnsbruckerInnen können sich beim Amt für Grünanlagen unter Tel. 5360-7150 für den Bewerb 2014 anmelden. Außerdem hält die Jury im Laufe des Jahres selbst Ausschau nach den schönsten Gärten und Blumenschmuck der Stadt.
13. März 2014