Logo Innsbruck informiert
743819589_0.jpg

Innsbruck fördert: Energetische Sanierung

Unterstützung energetische Sanierung von Wohngebäuden
Seit 1. Jänner wird im Rahmen des Innsbrucker Energieentwicklungsplanes (IEP) die energetische Sanierung von Wohngebäuden finanziell unterstützt. 2,5 Mio. Euro sind im Budget 2013 für das Projekt „Innsbruck fördert: Energetische Sanierung“ reserviert.

„Es ist eines der wichtigsten Projekte in Innsbruck. Damit wird nicht nur die Umwelt geschützt, sondern auch die Wirtschaft gefördert“, so der Vorsitzende der IEP-Steuerungsgruppe GR Thomas Carli.

Insgesamt setzt die Stadt Innsbruck damit finanzielle Anreize für Maßnahmen an Wohngebäuden, die zur Erhöhung des Wärme- und Schallschutzes beitragen. Gestaffelte Fördersätze von 5, 10 und 15 Prozent sowie ein Ökobonus für kombinierte Maßnahmen (z.B. Sanierung der kompletten Gebäudehülle) belohnen Investitionen in besonders energieeffiziente Sanierungen. Durch die Kombination von „Innsbruck fördert: Energetische Sanierung“ mit bestehenden Förderungen von Bund und Land Tirol können hohe Gesamtfördersätze realisiert werden.

Kostenlose Beratung
Zur optimalen Kombination aller verfügbaren finanziellen Unterstützungen, sowie um einen hohen Wirkungsgrad der Energiesparmaßnahmen sicherzustellen, ist bei „Innsbruck fördert: Energetische Sanierung“ eine verpflichtende Energieberatung für alle FörderwerberInnen vorgesehen. Diese Beratung ist kostenlos und muss vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen in Anspruch genommen werden.

Förderungsfähige Sanierungsmaßnahmen:
• Einzelmaßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes, wie Dämmmaßnahmen der Außenwände, der obersten Geschoßdecke oder der Dachschräge, der Kellerdecke sowie der Austausch von Fenstern und Außentüren
• Erhöhte Förderung für Sanierungsmaßnahmen mit Dämmung auf Basis nachwachsender Rohstoffe
• Umfassende, thermisch-energetische Sanierungen - Ökobonus Stadt Innsbruck
• Komfortlüftungsanlage und kontrollierte Gebäudelüftungen mit Wärmerückgewinnung
• Thermische Solaranlagen
• Schallschutzfenster, Schalldämmlüfter

Gut für Umwelt und Geldbörse
Durch die finanziellen Anreize von „Innsbruck fördert: Energetische Sanierung“, unterstützt die Stadt Innsbruck ihre BürgerInnen bei Investitionen in Umweltschutz, Energiesparen und Lebensqualität. Diese konkrete Umsetzungsmaßnahme des Innsbrucker Energieentwicklungsplans wurde durch den Gemeinderat beschlossen. Die Förderung dient den Zielen der Stadt, den Energieverbrauch bis 2025 um 20 Prozent zu verringern, eine Vorzeigerolle in Sachen umweltbewusster Energieverwendung einzunehmen und die Zukunft in der Stadt lebenswerter zu gestalten.

Weitere Details zur Förderung und Antragsformulare gibt es unter http://energie.innsbruck.gv.at bzw. sind unter post.wohnungsservice@innsbruck.gv.at und
Tel. 0512/5360-2180 oder -2182 zu erfragen.
07. Februar 2013